Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZur Suche springenZur Schnellnavigation springenZum Seitenfuß springen

Die neue Grundsteuer – Fragen und Antworten

Meldung vom

Ab Mai erhalten alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohngrundstücken und Betrieben der Land- und Forstwirtschaft ein individuelles Schreiben zur Grundsteuerreform mit allen Informationen und Daten, die in der Finanzverwaltung verfügbar sind.

Informationen für Eigentümerinnen und Eigentümer

Fragen zur Grundsteuerreform beantworten Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Finanzamtes Sankt Augustin:
Hotline unter 02241/242-1959 (Mo. bis Fr. 9:00 bis 18:00 Uhr)

  • Abgabezeitraum

Vom 1. Juli bis zum 31. Oktober 2022 müssen Sie die Feststellungserklärung grundsätzlich digital bei Ihrem zuständigen Finanzamt einreichen. Wie das Bundesfinanzministerium auf seiner Internetseite informiert, sind zum Stichtag 1. Januar 2022 unter anderem folgende Angaben erforderlich: Lage des Grundstücks, Grundstücksfläche, Bodenrichtwert (Suche auf BORIS-NRW), Nutzungsart, Wohnfläche, Baujahr des Gebäudes.

Hinweis: Bis zum Ablauf des Kalenderjahres 2024 berechnen und erheben die Kommunen die Grundsteuer weiterhin nach der bisherigen Rechtslage. Ab dem 1. Januar 2025 ist dann der neu festzustellende Grundsteuerwert maßgeblich für die zu leistende Grundsteuer an die Städte und Gemeinden.

  • Elektronische Abgabe

Die Feststellungserklärung können Sie ab dem 1. Juli 2022 über Ihr Online-Finanzamt ELSTER abgeben. Hierfür wird ein Benutzerkonto benötigt. Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, weil Sie z. B. Ihre Einkommensteuererklärung über ELSTER abgeben, können Sie dieses auch für die Übermittlung Ihrer Feststellungserklärung nutzen. Andernfalls können Sie das Benutzerkonto bereits jetzt unter www.elster.de beantragen. Die Feststellungserklärung kann auch über den Zugang von nahen Angehörigen abgegeben werden.

Für einfach gelagerte Sachverhalte (unbebaute Grundstücke, Ein- und Zweifamilienhäuser, Eigentumswohnungen) wird Ihnen ab Juli 2022 unter www.grundsteuererklaerung-fuer-privateigentum.de eine vereinfachte elektronische Übermittlungsmöglichkeit für die Steuererklärung zur Verfügung gestellt. Nur in ganz besonders gelagerten Ausnahmefällen kann eine Erklärung in Papierform abgegeben werden.


Informationen zur Grundsteuerreform des Finanzministeriums NRW

Fragen und Antworten des Bundesfinanzministeriums zur Grundsteuerreform

Wissenswertes zur Grundsteuerreform mit Erklärvideo auf www.grundsteuerreform.de