Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZur Suche springenZur Schnellnavigation springenZum Seitenfuß springen

Unwetterkatastrophe - Spenden und Hilfen

Meldung vom

Wie wird mir geholfen?

Hilfen für Privatpersonen

Land NRW: Wiederaufbauhilfe zur Unwetterkatastrophe

Für Schäden an eigenen Wohngebäuden wird in der Regel eine Pauschale gewährt, die sich an den im Haushalt zum Schadensereignis gemeldeten Personen bemisst. Das Online-Förderportal für die Eingabe der Online-Anträge ist freigeschaltet. Servicetelefon: 0211 4684-4994, Montag bis Freitag, 8–18 Uhr, Samstag und Sonntag, 10–16 Uhr. Anträge sind bis zum 30. Juni 2023 zu stellen. Alle Informationen zur Antragstellung sowie die häufigsten Fragen und Antworten gibt es unter www.land.nrw/wiederaufbauhilfe

Der Rhein-Sieg-Kreis bietet ab dem 17. September 2021 auch eine „Vor-Ort-Beratung“ für Menschen an, die über kein Internet verfügen oder insgesamt Hilfe bei der Antragstellung benötigen.

  • Meckenheim: Außenstelle des Rhein-Sieg-Kreises in Meckenheim, Kalkofenstraße 2 für Alfter, Bornheim, Meckenheim und Wachtberg

  • Von montags bis freitags stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Antragstellenden dann in der Zeit von 8-16 Uhr mit Rat und Tat zur Verfügung.

Eine Beratung ist nur mit Termin möglich. Termine können entweder online über www.rhein-sieg-kreis.de/termin-beratung oder telefonisch unter 02241 13-2200 vereinbart werden. Die Telefon-Hotline ist von montags bis freitags zwischen 8-16 Uhr besetzt.

Antrag auf Erstattung von Entsorgungskosten

Der Antrag zur Erstattung von angefallenen Entsorgungskosten für Bauschutt für Privatpersonen ohne Versicherungsschutz kann noch bis zum 2. November 2021 (verlängerte Antragsfrist) bei der Gemeinde Alfter gestellt werden, wenn der/die Geschädigte dort ihren Hauptwohnsitz haben. Es werden Kosten – bei Vorlage des Originalbelegs – in Höhe von maximal 2.000 Euro erstattet. Dafür wird hier ein Formular zur Verfügung gestellt. Das vollständig ausgefüllte Formular kann an der Bürgerinfothek im Rathaus der Gemeinde Alfter abgegeben werden. Darüber hinaus steht das Formular dort auch zur Mitnahme zur Verfügung.

Nothilfe der Stiftung Denkmalschutz für hochwassergeschädigte Denkmaleigentümer

Übersicht über das Nothilfeprogramm in 3 Stufen

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW: Unterstützung bei der Instandsetzung eines Denkmals

Es können schon jetzt Anträge gestellt werden. Betroffene Denkmaleigentümer können sich dafür an die Gemeinde Alfter/Untere Denkmalschutzbehörde, Peter Stahl, Telefon 0228 6484-283 oder per E-Mail an peter.stahlalfterde wenden.

DEHOGA: Unterbringungsmöglichkeiten

Der DEHOGA in Nordrhein-Westfalen (Hotel- und Gaststättenverband) hat mit Unterstützung von Telekom und dem Bundesverband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft eine Hotline eingerichtet, mit der über 1.000 Betten, die Hoteliers kostenlos zur Verfügung gestellt haben, vermittelt werden sollen. Die Hotline lautet 0800 9886071 und ist zunächst von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr besetzt.

Unterstützung durch gemeinnützige Hilfsorganisationen (z. B. aus Spendengeldern)

Aktion Lichtblicke

Hilfesuchende schicken bitte eine formlose E-Mail an unwetterhilfelichtblickede Bitte nur den Namen, Wohnort und Telefonnummer angeben. Das Lichtblicke-Team wird schnellstmöglich Kontakt aufnehmen und das weitere Verfahren erläutern. Weitere Informationen unter www.lichtblicke.de

Caritasverband Rhein-Sieg e. V.

Betroffenen wird beim Antrag aus Mitteln von "caritas international" und "NRW hilft" geholfen. Alle Informationen unter www.caritas-rheinsieg.de

Johanniter Landesverband NRW

Beratung von Betroffenen bei der Antragsstellung für finanzielle Soforthilfen. Weitere Informationen unter www.johanniter.de/hochwasserhilfe-nrw

AWO Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg

Der AWO Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg bietet weiterhin Hilfen und Unterstützung für Flutopfer an, besonders Krisenintervention und Beratung. Weitere Informationen unter www.awo-bonn-rhein-sieg.de

Servicestelle Frühe Hilfen "Frag Nach" (Jugendhilfezentrum und Diakonisches Werk Bonn und Region)

Bietet Unterstützung und Beratung und sucht die passenden Hilfsangebote. Alle Informationen unter alfter.fruehehilfen.info

Psychotherapeutische Soforthilfen für Betroffene und Helfer

Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein und NRW-Gesundheitsministerium

Die Anmeldung zur psychotherapeutischen Soforthilfe ist über die kostenlose Hotline 0800 116 117-05 (Mo-Do 9-16 Uhr / Fr 9-12 Uhr) möglich. Alternativ kann die E-Mail-Adresse fluthilfearztrufzentrale-nrwde genutzt werden.

Beratung zu Rechten von Verbauchern (z. B. Versicherung)

Die Verbraucherzentrale NRW bietet eine kostenfreie Versicherungsrechtsberatung bei Problemen der Schadensregulierung, Tipps zur Versicherung von Extremwetter-Ereignissen sowie Beratung zur Starkregenvorsorge an.

Die Energieagentur Rhein-Sieg bietet zusammen mit der Verbraucherzentrale NRW unter anderem Beratung bei der Gebäudesanierung sowie Schutz vor Rückstau und Überflutung an.

Seelsorge

Auszeit für Betroffene im Erzbistum Paderborn

Das Erzbistum Paderborn bietet Flut-Betroffenen eine Auszeit um das Geschehene verarbeiten, sich zu erholen, den Kindern und sich selbst Gelegenheit zum Durchatmen geben. Kostenfreie Unterkunft in seinen Bildungs- und Jugendhäusern (01.08.-31.10.2021) mit Programm, Verpflegung und Seelsorge. Alle Infos unter www.grenzenlos-verbunden.de

 

Hilfen für Unternehmen

Land NRW: Wiederaufbauhilfe zur Unwetterkatastrophe

Das Online-Förderportal für die Eingabe von Online-Anträgen freigeschaltet. Servicetelefon: 0211 4684-4994, Montag bis Freitag, 8–18 Uhr, Samstag und Sonntag, 10–16 Uhr. Anträge sind bis zum 30. Juni 2023 zu stellen. Alle Informationen zur Antragstellung sowie die häufigsten Fragen und Antworten gibt es unter www.land.nrw/wiederaufbauhilfe

Beratung zu Hilfsprogrammen

Die IHK Bonn/Rhein-Sieg unterstützt betroffene Unternehmen mit Informationen zu den bestehenden Hilfsprogrammen und hilft unter der Hotline 0228 2284-228. Sie hat außerdem eine Sonderseite mit Informationen eingerichtet.

Katastrophenerlass der Finanzverwaltung NRW mit verschiedenen steuerlichen Maßnahmen zur Berücksichtigung der Schäden.

Soforthilfe der NRW.BANK

Soforthilfe der Sparkasse KölnBonn

Soforthilfe der VR-Bank Rhein-Sieg

 

Hilfen für Kultureinrichtungen

Soforthilfeprogramm der NRW-Stiftung

Für betroffene Kultureinrichtungen (z. B. Denkmäler, Museen, Projekte, die in der Vergangenheit mit viel bürgerschaftlichem Engagement aufgebaut und gepflegt wurden) können bei der NRW-Stiftung unbürokratisch Soforthilfen beantragt werden. Die Antragstellung erfolgt über das Formular oder über das Onlineantragsportal. Weitere Informationen zum Soforthilfeprogramm der NRW-Stiftung finden Sie hier.

 

Wie kann ich helfen?

Hilfeleistung

Wer Hilfe anbieten kann, in welcher Form auch immer, kann dies beim Rhein-Sieg-Kreis in einem Formular eintragen. Dort werden Hilfsangebote gebündelt und an die Kommunen weitergegeben. Dort wird dann entschieden, was benötigt wird und man wird bei Bedarf auf Sie zukommen.

Spenden

Das DRK bittet um Geldspenden, um die Betroffenen unterstützen zu können. Alle Informationen dazu finden Sie hier: www.drk.de
IBAN: DE63370205000005023307, BIC: BFSWDE33XXX, Stichwort: Hochwasser

Soforthilfekonto der Kreissparkasse Ahrweiler
IBAN: DE 86577513100000339457
BIC: MALADE51AHR

Spendenkonten Rhein-Sieg-Kreis

Die Spendenkonten „Flut 2021“
Kreissparkasse Köln: IBAN DE54 3705 0299 0001 0694 48
VR-Bank Rhein-Sieg eG: IBAN DE78 3706 9520 1109 6900 11

Bitte geben Sie als Verwendungszweck „Flut 2021“ an.

Kreissportbund Rhein-Sieg e.V.

Verwendungszweck: Hochwasserhilfe
IBAN: DE48 3705 0299 0001 0006 86
BIC: COKSDE33XXX
Kreissparkasse Köln

Spendenkonto für NRW

Empfänger: NRW hilft
IBAN: DE05 3702 0500 0005 0905 05
Bank für Sozialwirtschaft
Hier gibt es alle Informationen auch zu Spendenquittungen.

Aktion Deutschland hilft

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Stichwort: ARD / Hochwasser
Hier geht es zum Online-Spendenformular

Spendenkonto für Rheinland-Pfalz

Empfänger: Landeshauptkasse Mainz
IBAN: DE78 5505 0120 0200 3006 06
BIC: MALADE51MNZ
Kennwort „Katastrophenhilfe Hochwasser“

Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e. V.: Aktion "Flut-Brot"

Mit dem "Flut-Brot" können Kunden für die Aktion "Bäcker helfen Bäckern" spenden. Für jedes verkaufte "Flut-Brot" spenden die Bäckereien 1 Euro an den Karl-Grüßer-Unterstützungsverein. Das "Flut-Brot" gibt es bei der Bäckerei Penkert in Alfter-Witterschlick.

Aktion bei OBI

Geräte wie ein Trocknungsgerät, Notstromer oder eine Pumpe können deutschlandweit zum nächstgelegenen OBI Markt gebracht werden. Im Gegenzug zur Materialspende gibt es eine OBI Geschenkkarte. OBI kümmert sich darum, dass die Geräte schnellstmöglich in die vom Hochwasser betroffenen Regionen kommen und dort über den lokalen OBI Markt kostenlos an diejenigen ausgegeben werden, die sie dringend benötigen. Alle Infos unter www.obi.de