Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZur Suche springenZur Schnellnavigation springenZum Seitenfuß springen

Alfterer Rathaus nur mit Terminvereinbarung geöffnet

Meldung vom

Alle Serviceleistungen der Alfterer Gemeindeverwaltung im Rathaus und im Bauhof werden ab Donnerstag, 5. November 2020 bis auf Weiteres nur mit Terminvereinbarung angeboten. Ob Personalausweis oder Bauberatung – alle Anliegen im Rathaus können unter Einhaltung der Hygienevorschriften persönlich vor Ort erledigt werden. Hierzu müssen Rathaus-Besucher vorab einen individuellen Termin mit dem zuständigen Ansprechpartner telefonisch oder per E-Mail vereinbaren. Eine Übersicht der Aufgabengebiete und Ansprechpartner gibt es in der Telefonliste der Gemeindeverwaltung. Sollte der Ansprechpartner noch nicht bekannt sein, hilft die Telefonzentrale unter 0228 / 6484-0 weiter.

Online-Terminvereinbarung im Bürgerbüro

Termine, die das Bürgerbüro betreffen (z. B. Beantragung Pass, Personalausweis), können vorab einfach per Online-Dienst gebucht werden. Für Fragen zu den Serviceleistungen steht das Bürgerbüro gern per E-Mail an buergerbueroalfterde zur Verfügung. Auf ihrer Website stellt die Gemeinde Alfter zusätzlich verschiedene Online-Dienste und Formulare zur Verfügung, mit dem der Behördengang bequem von zu Hause erledigt werden kann.

Express-Schalter für Abholung ohne Termin

Darüber hinaus ist im Rathaus ein zusätzlicher Express-Schalter eingerichtet, an dem beispielsweise Personalausweise und Pässe ohne Termin abgeholt werden können. Hier können auch Auszüge aus dem Gewerbezentralregister und Führungszeugnisse (Gebühr jeweils 13 Euro) sowie Meldebescheinigungen (Gebühr 9 Euro) beantragt werden. Da an diesem Schalter nur Barzahlung möglich ist, wird darum gebeten, die Gebühr möglichst passend bereit zu halten. Die Öffnungszeiten des Express-Schalters sind täglich von 07:30 bis 12:00 Uhr und zusätzlich montags von 14:00 bis 16:00 Uhr. Die Wegeleitung vor dem Rathaus weist auf dieses Angebot vor Ort hin.

Statt wartender Menschen auf einem Flur, kann mit diesen Maßnahmen die Personenanzahl gelenkt, Mindestabstände eingehalten und unnötige Kontakte vermieden werden. Für die Besucher entfallen Wartezeiten, da individuelle Termine passgenau vereinbart werden. Dennoch ermutigt Bürgermeister Dr. Rolf Schumacher auch weiterhin für kleinere Anfragen und Auskünfte auf Telefon und E-Mail zurückzugreifen: "Die letzten Wochen haben uns gezeigt, dass vieles kontaktlos möglich ist. Einige Anliegen können aber nur persönlich und direkt vor Ort erledigt werden."