Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZur Suche springenZur Schnellnavigation springenZum Seitenfuß springen

FFW Alfter: Gewitterfront mit Starkregen und Sturmböen und Verkehrsunfall auf der B56

Meldung vom

Am Mittwochabend, 12.08.2020, war die Feuerwehr Alfter seit 18:36 Uhr bei insgesamt 15 unwetterbedingten Einsätzen im Gemeindegebiet Alfter im Einsatz. Bei den meisten Einsatzstellen kam es nur zu kleineren Schäden durch Sturm und Wasser. Mehrere umgestürzte Bäume u.a. auf der B56 und im Ortsteil Alfter wurden durch die Feuerwehr beseitigt. Einige Strassen mussten für die Einsatzdauer kurzzeitig gesperrt werden. An einigen Einsatzstellen war keine Tätigkeit der Einsatzkräfte erforderlich. Insgesamt waren rund 35 Einsatzkräfte der Löschgruppen Witterschlick und Alfter sowie des Einsatzführungsdienstes bis 21:30 Uhr im Einsatz.

Nachdem alle Unwettereinsätze abgearbeitet waren, wurden die Löschgruppen Impekoven und Witterschlick sowie der Rettungsdienst des Rhein-Sieg-Kreises gegen 22:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B56 alarmiert. Die Fahrerin eines Kleinwagens hatte in Höhe Witterschlick die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Das Fahrzeug überschlug sich und kam abseits der Strasse auf dem Dach zum Liegen. Vor Eintreffen der Einsatzkräfte konnte sich die Person selbst befreien. Die Feuerwehr betreute die verletzte Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Sie wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Während des Einsatzes musste die B56 in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Alfter war mit sechs Fahrzeugen und rund 30 ehrenamtlichen Einsatzkräften vor Ort und wurde bei diesem Einsatz zusätzlich durch ein Fahrzeug der Feuerwehr Meckenheim unterstützt, das sich zum Zeitpunkt der Alarmierung zufällig in der Gemeinde befand.