Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZur Suche springenZur Schnellnavigation springenZum Seitenfuß springen

Zutritt Alfterer Rathaus nur mit 3G-Nachweis ab Mi., 15.12.2021 – angepasste Öffnungszeiten

Meldung vom

Nachdem bundesweit die 3G-Regel am Arbeitsplatz gilt, ist ab Mittwoch, 15. Dezember 2021 das Betreten des Rathauses der Gemeinde Alfter nur noch mit einem 3G-Nachweis möglich.

Wer sein Anliegen nur persönlich vor Ort klären kann, muss den Nachweis einer vollständigen Impfung, einer Genesung innerhalb der letzten 6 Monate oder einen zertifizierte Nachweis eines negativen Schnelltests (nicht älter als 24 Stunden) beziehungsweise PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden) erbringen sowie einen Lichtbildausweis vorweisen. Bei Schülern ab 16 Jahren wird der Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schüler und benötigen weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung, nur den Lichtbildausweis.

Beim Betreten des Rathauses werden die Besucher durch einen Sicherheitsdienst auf die Einhaltung der 3G-Regel überprüft.

Ab diesem Zeitpunkt gelten für die Bürgerinfothek die Öffnungszeiten des Bürgerbüros: Montag, 07:30 -13:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr, Dienstag & Mittwoch 07:30 - 13:00 Uhr, Donnerstag 07:30 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr sowie Freitag 07:30 - 12:00 Uhr.

Der Haupteingang ist außerhalb der oben genannten Zeiten geschlossen. Eine telefonische Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten ist weiterhin möglich. Der Zutritt und die Kontrolle des Nachweises erfolgen dann über den Nebeneingang (bitte klingeln). Darüber hinaus bietet die Gemeindeverwaltung auf ihrer Website www.alfter.de unter der Rubrik „Service“ verschiedene Online-Dienste mit integrierter Bezahlfunktion an. Im „Digitalen Bürgerbüro“ können im Bereich Meldebehörde beispielweise Führungszeugnisse angefordert oder Melderegisterauskünfte beantragt werden. Die Bestellung von Personenstandurkunden beim Standesamt, die Abwicklung von Hunde-Angelegenheiten sowie die kostenfreie Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates für den Zahlungsverkehr ergänzen das Online-Angebot.

Unter den Online-Diensten befinden sich auch häufig nachgefragte Dienstleistungen anderer Behörden, wie beispielsweise Gewerbeanmeldung über das Gewerbeportal NRW, Gewerbezentralregisterauskunft, Wohngeldantragstellung, Reitangelegenheiten und andere mehr. Bei Fragen zu den Online-Diensten steht Nutzern der Digitalisierungsbeauftragte der Gemeinde Alfter, Bilal Bodabouz unter der Telefonnummer 0228 6484-156 oder per E-Mail an bilal.bodabouzalfterde gerne zur Verfügung.