Gemeinde Alfter
Am Rathaus 7
53347 Alfter

Tel.: 0228 / 6484-0
Fax: 0228 / 6484-199

eMail: rathaus@alfter.de

Kulturerlebnisweg Witterschlick

Das Vorbild

1995 hat der Kulturkreis Alfter den von Prof. Hildebrandt aus Alfter entwickelten Kulturer-lebnisweg Alfter eingeweiht. Der Weg zwischen dem Schloss und dem Johannishof ist ein Erlebnisweg mit einmaligem, unverwechselbarem Charakter. In einer historisch gewachsenen Dorfgestalt wirken die Prägung durch Kultur und Arbeitswelt von über 900 Jahren.

 

Die Initiatorin

Bärbel Schmidt-Gerbes aus Witterschlick, Mitglied des Kulturkreises Alfter, verfolgt seit lan-gem die Idee, auch in Witterschlick einen Kulturerlebnisweg einzurichten. Sie organisierte öffentliche Begehungen und führte Gespräche, die aber zunächst zu keinen konkreten Ergebnissen führten.

 

Der Informationssammler und Ideengeber

Neuen Auftrieb erhielt das Projekt "Kulturerlebnisweg Witterschlick" durch die Beiträge von Dr. Klaus Trenkle aus Witterschlick zur Geschichte von Witterschlick. In seinem Heft 3 "Denkmäler in Witterschlick" hat er eine Bestandsaufnahme der in der Gemarkung Witter-schlick befindlichen Denkmäler - einschließlich der Kleindenkmäler - sowie der öffentlichen Kunstwerke zeitgenössischer Künstler vorgenommen. In Zusammenarbeit mit Bärbel Schmidt-Gerbes und dem Kulturkreis Alfter hat er dann Ideen entwickelt, wie auf dieser Grundlage ein Kulturerlebnisweg Witterschlick gestaltet und geführt werden könnte.

 

Der Umsetzer

Auf dieser Bais hat schließlich Dr. Paul Breloh aus Alfter, Mitglied des Kulturkreises Alfter, ein bebildertes farbiges Faltblatt gestaltet, das die Stationen des Kulturerlebnisweges be-schreibt, ihre Lage in einer Karte darstellt und allgemeine Informationen gibt.

 

Zweck des Faltblattes

Dokumentation und Beschreibung wichtiger Denkmäler, insbesondere von Kleindenkmälern sowie von öffentlich zugänglichen Kunstwerken rechts und links der Hauptstraße von Witter-schlick. Ausgangspunkt ist das Haus Kessenich und Ziel das Klausenhäuschen sowie der Friedhof. Darüber hinaus enthält das Faltblatt Hinweise auf die örtliche Geschichte.

 

Ziel des Faltblattes

Durch das Faltblatt und die Präsentation eines wichtigen Teiles des örtlichen Kulturerbes (Denkmäler und Kunstwerke) sollen Hinweise auf die Geschichte des Ortes und Bedeutung dieses Erbes gegeben werden. Die Bewohner und Gäste des Ortes werden angeregt, die Ge-schichte und Gegenwart ihrer Heimat bewusster wahrzunehmen und auch wertzuschätzen.

 

Verteilung des Faltblattes

Das Faltblatt wurde inzwischen in einer Auflage von 10.000 Exemplaren gedruckt und steht damit einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung. Es wird u.a. im Rathaus, in Büchereien, in Geschäften und Banken zur freien Verfügung ausgelegt.

Oder: Laden Sie sich hier das Faltblatt vom Kultur-Erlebnisweg Witterschlick als PDF Datei herunter.

Suche

Anmeldung für Vereine und Gewerbetreibende

Wir in Alfter
Amtsblatt
der Gemeinde Alfter

Wir in Alfter<br>Amtsblatt<br>der Gemeinde Alfter

Hilfetelefon - Schwangere in Not - anonym & sicher

Hilfetelefon - Schwangere in Not - anonym & sicher

Gewerbeschau am 09.07.2017

Gewerbeschau am 09.07.2017

Ehrenamtskarte Nordrhein - Westfalen

Ehrenamtskarte Nordrhein - Westfalen

Breitband in Witterschlick und Volmershoven

Breitband in Witterschlick und Volmershoven

… Verkehrslage/ -angebot, Parken in der Region Köln/Bonn

… Verkehrslage/ -angebot, Parken in der Region Köln/Bonn