Gemeinde Alfter
Am Rathaus 7
53347 Alfter

Tel.: 0228 / 6484-0
Fax: 0228 / 6484-199

eMail: rathaus@alfter.de

Wege der Jakobspilger im Rheinland (Gielsdorf)

 

 

Die Wege der Jakobspilger im Rheinland führen entlang der Kirche St. Jakobus in Gielsdorf

 

Seit 2000 hat der Landschaftsverband Rheinland zusammen mit der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft mehrere Routen durch das Rheinland ausgearbeitet und veröffentlicht. Die Wander- führer enthalten Informationen zu den Spuren der Jakobspilger sowie den Sehenswürdigkeiten von Natur und Kultur entlang des Weges.


Die Wegestrecke in Band 2 folgt den Spuren der Jakobspilger vom "Hilligen Köln", dem Knotenpunkt zahlreicher Pilgerwege im Rheinland, und Bonn als weiterem Ausgangsort nach Trier.

 

Der cirka 280 Kilometer lange Weg führt in 13 Tagesetappen über die Ville und durch die fruchtbare Bördenlandschaft der Nieder-rheinischen Bucht, bevor er von Nord nach Süd die wunderschöne und abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft der Eifel mit ihren hübschen kleinen Städtchen durchzieht.

 

Von Trier, der ältesten deutschen Stadt und einem der bedeutendsten Wallfahrtszentren im Abendland, geht es zwischen Mosel und Saar über den Höhenrücken des Saargaus zum Winzerörtchen Perl am Schnittpunkt von Deutschland, Frankreich und Luxemburg. Hier findet der Wanderer und Pilger Anschluss an den französischen Weg Richtung Metz.

 

Quelle: Landschaftsverband Rheinland

 

Die Anschlussetappe von Bonn über Rheinbach bis Bad Münstereifel beginnt am Bonner Münster und führt zunächst durch die Bonner Südstadtmit ihren Gründerzeitwohnhäusern am Rheinischen Landesmuseum vorbei. Über Burg Endenich westlich der Stadt erreichen wir den alten Dorfkern von Lessenich mit seiner romanischen Kirche. Durch die Felder geht es nach Gielsdorf, dessen Jakobuskirche am Hang des Vorgebirges weithin sichtbar ist. Auf der Höhe trifft der Wanderer im Kottenforst auf den Römerkanal-Wanderweg. Die am Rand des Swisttales liegenden Orte Buschhoven und Lüftelberg sind namhafte Wallfahrtsorte im Bistum Köln. Über den neuen Grünzug am Tuttelbach gelangt man nach Rheinbach.

Über die Bachstraße, unter der heute das Wasser fließt, das früher die Gerber brauchten und das die Getreidemühle Ecke Mühlengasse antrieb, führt der Weg aus der mittelalterlichen Stadt an den Resten der Rheinbacher Burg vorbei. Im Schatten einer Lindenallee geht es in den Stadtwald und auf den Pilgerpfad zur Waldkapelle. Ab hier wird der Weg zunehmend einsamer. Die ersten Anstiege zu den Eifelhöhen werden mit Weitsichten zur Tomburg und über das Rheintal belohnt. Von nun an überwiegen die landschaftlichen Impressionen bis kurz vor Bad Münstereifel, wo dieser mit dem Kölner Weg zusammentrifft.

Die Etappe von Bonn nach Rheinbach hat eine Länge von 30 Kilometer.

Die Etappe von Rheinbach nach Bad Münstereifel hat eine Länge von 23 Kilometer

 

Ausführliche Informationen unter: www.jakobspilger.lvr.de/jakobswege/weg+2.htm

Suche

Anmeldung für Vereine und Gewerbetreibende

Wir in Alfter
Amtsblatt
der Gemeinde Alfter

Wir in Alfter<br>Amtsblatt<br>der Gemeinde Alfter

Hilfetelefon - Schwangere in Not - anonym & sicher

Hilfetelefon - Schwangere in Not - anonym & sicher

Gewerbeschau am 09.07.2017

Gewerbeschau am 09.07.2017

Ehrenamtskarte Nordrhein - Westfalen

Ehrenamtskarte Nordrhein - Westfalen

Breitband in Witterschlick und Volmershoven

Breitband in Witterschlick und Volmershoven

… Verkehrslage/ -angebot, Parken in der Region Köln/Bonn

… Verkehrslage/ -angebot, Parken in der Region Köln/Bonn