Gemeinde Alfter
Am Rathaus 7
53347 Alfter

Tel.: 0228 / 6484-0
Fax: 0228 / 6484-199

eMail: rathaus@alfter.de

Aktuelles im Jahr 2020

Start der Tiefbauarbeiten zum Bau der KiTa am Rathaus

05.06.2020

Der Bau der KiTa am Rathaus steht in den Startöchern: Zur Vorbereitung der Baumaßnahme ist es notwendig, auf dem Gelände Tiefbauarbeiten zur Verlegung von Kanälen vorzunehmen. Es werden der Abwasserkanal, die Wasserleitung, ein Straßenbeleuchtungskabel, sowie mehrere Telekommunikations- und Stromleitungen verlegt. Lesen Sie hier mehr ...

 

Foto Spatenstich KiTa

 
Foto v.l. Ortsvorsteherin Brigitte Schächter, Geschäftsführer Dipl. Ing. Hans-Rainer Velten, Velten-Bauleiter Uwe Wilke, Bürgermeister Dr. Schumacher im Bagger und Florian Caspar, Mitarbeiter Tiefbau Gemeinde Alfter  

Helfer gesucht! Umzug der Öffentlichen Bücherei in Alfter 13.06.-23.06.2020

05.06.2020

Aufgrund der energetischen Sanierung des Gebäudes der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus in Alfter zieht die Bücherei übergangsweise in die Interimslösung Kronensaal, Kronenstraße 14 um. Für die Zeit des Umzugs – also von Samstag, den 13.6. bis Dienstag, den 23.6. – werden helfende Hände gesucht, z. B. zum Packen von Umzugskartons. Jeweils von Montag bis Samstag wird an den Vormittagen zwischen 8.00 und 12.00 Uhr und an den Nachmittagen zwischen 13.00 und 17.00 Uhr Unterstützung benötigt. Die Einsatzzeiten sind auf je zwei Zwei-Stunden-Blöcke am Vormittag (8:00 – 10:00 Uhr und 10:00 – 12:00 Uhr) und am Nachmittag (13:00 – 15:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr) aufgeteilt. In den Zeitblöcken wird mit nicht mehr als 4 Personen gleichzeitig in der Bücherei gearebitet, um auch die Hygiene- und Abstandsregeln gut einhalten zu können. Wer helfen möchte, meldet sich per Mail an kontakt@buchstuetzen-alfter.de oder telefonisch unter 02222/935360 – oder spricht das Büchereiteam persönlich an.

Start der energetischen Sanierung im Gebäude der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus in Alfter

04.06.2020

Am Mo., 29.06.2020 starten die Arbeiten zur energetischen Sanierung des Gebäudes der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus in Alfter. Im Zuge der vorbereitenden Arbeiten wird die Baustelle rund um die Bücherei ab der 27. KW 2020 eingerichtet. Der erforderliche Bauzaun und ein Baucontainer werden dafür hinter der Bücherei im Bereich des Lukasplatzes aufgestellt. Die Gemeindeverwaltung bittet daher dort nicht zu parken und Fläche rund um die Bücherei frei zu lassen.

 

Die jetzige Bücherei wurde 1865 als Schulgebäude errichtet und in den Jahren 1990/1991 saniert bzw. restauriert, ohne allerdings hierbei den energetischen Standard zu verbessern. Das aktuelle Sanierungskonzept hat die Verbesserung des Wärmeschutzes unter Würdigung der denkmalschutztechnischen Belange zum Ziel. Es sieht aufgrund des Denkmalschutzes, der eine wesentliche Veränderung der äußeren Fassade nicht gestattet, unter anderem eine Innendämmung vor. Da auch die Fenster historischen Wert haben und zum äußeren Erscheinungsbild des Baudenkmals wesentlich beitragen, dürfen diese ebenfalls nicht verändert werden. Hier werden die inneren Fenster gegen moderne, isolierverglaste und mit Dichtungen versehene Fenster ausgetauscht. Es stehen Haushaltsmittel in Höhe von 360.000 Euro für die energetische Sanierung zur Verfügung. Für diese klimaschutzfördernde Maßnahme erhält die Gemeinde Alfter 207.000 Euro Fördermittel aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz.

 

Da für die energetische Sanierung die Räumung des Gebäudes notwendig ist, schließt die Bücherei vorübergehend. Sie hat am Samstag, 13. Juni 2020 das letzte Mal am alten Standort geöffnet. Die Bücherei zieht für die Zeit der Baumaßnahmen bis voraussichtlich Ende Oktober in den Kronensaal, in der Kronenstraße 14 gegenüber dem Hotel-Gasthaus „Zur Krone“ in Alfter. Der gewohnte Publikumsverkehr und die Durchführung von Veranstaltungen kann aber – auch aufgrund der Corona-Krise – noch nicht stattfinden. Eine zeitnahe Wiedereröffnung am Interimsstandort Kronensaal wird angestrebt.

Spatenstich für Stundenwohnheim an der Alanus Hoschule

04.06.2020

Schon lange ist der Bau des Studentenwohnheims am Campus II der Alanus Hochschule im Gespräch – nun gab es den Startschuss für den Neubau: Zum symbolischen Spatenstich hatten die Gemeinde Alfter, die Investoren, der Rhein-Sieg-Kreis und die Alanus Hochschule herzlich eingeladen. Zukünftig dient das Projekt allen Studenten der Region als Wohnraum und ist damit ein wichtiger Beitrag zur Entspannung der Wohnraumsituation in der Wissenschaftsregion Köln/Bonn.

 

Zum Hintergrund: Es entstehen 122 Apartments mit 2.500 m² Wohnfläche, 122 Fahrradstellplätze und 34 KFZ-Stellplätze. Der Baubeginn ist für Juni 2020 geplant. Die Fertigstellung für Herbst 2021 mit dem Beginn des Wintersemesters. Die Umsetzung erfolgt im hochwertigen energetischen Standard gem. KfW40plus, d. h. mit Stromerzeugung auf Basis erneuerbarer Energien. Eine ca. 900 m² große Photovoltaikanlage auf dem Dach mit stationärem Batteriespeichersystem wird kostengünstigen Strom für den Eigenbedarf produzieren. Ergänzt wird sie durch eine Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung und eine Beheizung mittels Wärmepumpe. Im Sinne einer ökologischen Bauweise entsteht die Grundkonstruktion des Gebäudes als Holzständerwerk. Das Bauprojekt hat ein Investitionsvolumen von ca. 10 Mio. Euro.

 

Spatenstich Alanus

 

Foto v.l.: Landrat Sebastian Schuster, Bürgermeister Dr. Rolf Schumacher, Investoren Eric Schütz, Gesellschafter-Geschäftsführer Gerling&Schütz und Sabine Schütz, Immobilienentwicklerin aus Troisdorf, Rektor Prof. Dr. Hans-Joachim Pieper und MdL Oliver Krauß

Vorsicht Falle! Führungszeugnisse online beantragen nur bei Behörden

04.06.2020

Der Betreiber der Internetseiten amtsweg.com, dienstweg.com, selbstauskunft-anfordern.com oder fuehrungszeugnis-beantragen.de suggerieren etwa, dass man direkt online ein Führungszeugnis beantragen könne. Dass es sich nicht um eine offizielle Behördenseite handelt, ist kaum erkennbar. Nur wer genau hinschaut, merkt, dass mit der Eingabe persönlicher Daten lediglich ein "Ratgeber" zum Online-Beantragen eines Führungszeugnisses bestellt wird. Nach der Bestellung erhalten Nutzer beispielsweise für die verlangten 13 Euro dann kein Führungszeugnis, sondern ein eBook, das erklärt, wie Sie ein Führungszeugnis beantragen können. Dabei sind sämtliche nötigen Infos auch kostenlos zu bekommen. Das Bundesjustizamt stellt alle Fragen und Antworten zur Verfügung, inklusive Link zum Beantragen des Führungszeugnisses. Außerdem kann das Führungszeugnis direkt auf der Website der Gemeinde Alfter beantragt werden. Weitere Informationen zur Betrugsmasche und digitalen Fallen gibt die Verbraucherzentrale NRW

 

Sollten Sie sich bei der Nutzung der Online-Dienste der Gemeinde Alfter unsicher fühlen oder Fragen auftauchen, melden Sie sich beim Digitalisierungsbeauftragten Bilal Bodabouz telefonisch unter 0228/6484-156 oder per E-Mail an bilal.bodabouz@alfter.de

IHK Bonn/Rhein-Sieg: Tag der Ausbildungschance 2020 am 8. Juni

03.06.2020

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg unterstützt alle Mitgliedsbetriebe und Ausbildungsplatzsuchende mit Blick auf den Ausbildungsstart 2020. Die Passgenaue Besetzung der IHK Bonn/Rhein-Sieg bietet am Tag der Ausbildungschance am 8. Juni 2020 zwischen 9 und 17 Uhr eine telefonische Sprechstunde an. Eine vorhergehende Termin-Vereinbarung zur Videoberatung ist erforderlich. Ausbildungsplatzinteressierte können sich über duale Ausbildungsberufe mit IHK-Abschluss  informieren und in den Vermittlungsservice der Passgenauen Besetzung aufnehmen lassen.
Mittelständische Ausbildungsbetriebe können den Service der Passgenauen Besetzung nutzen und ihre offenen Ausbildungsplätze aus dem IHK-Bezirk Bonn/Rhein-Sieg melden. „Wir machen den Unternehmen gerne Vermittlungsvorschläge aus unserem Bewerberpool“, sagen die IHK-Ansprechpartnerinnen Elvira Fray und Annette Hutmacher.

Kontakt: www.ausbildung-bn-su.de
Elvira Fray:                   Telefon 0228 2284-230
Annette Hutmacher:      Telefon 0228 2284-197

Klimaregion Rhein-Voreifel: Telefonische Energieberatung Do.,18.06.2020

02.06.2020

Die kommende Beratung, die ursprünglich im Rathaus der Gemeinde Alfter stattfinden sollte, wird telefonisch durchgeführt. Stattfinden wird sie am Donnerstag, den 18. Juni 2020, von 14.00 Uhr bis 17.45 Uhr. Individuelle Fragen zu jeglichen Energiethemen werden an diesem Tag wie gewohnt neutral und anbieterunabhängig von Frau Dipl.-Ing. Waltraud Clever, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW, beantwortet. Mögliche Beratungsthemen sind etwa: Heizung und Warmwasser, Nutzung erneuerbarer Energien, Altbausanierung, Energiesparen beim Neubau, Fördermittel, gesundes Raumklima, Strom sparen und alle weiteren Themen des privaten Energieverbrauchs. 

Die Energieberatung steht allen Bürgerinnen und Bürgern der Klimaregion Rhein-Voreifel offen. Eine Anmeldung zur Energieberatung ist erforderlich. Ansprechpartner ist der interkommunale Klimaschutzmanager Tobias Gethke unter 02222/945-285 oder tobias.gethke@stadt-bornheim.de. Die individuelle Beratung dauert 45 Minuten und ist dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie kostenfrei.

Hinweis der Gemeindeverwaltung/Ein neuer Alltag mit der AHA-Formel

29.05.2020

Deutschland stellt sich auf einen neuen Alltag ein. Die Coronavirus-Epidemie ist nicht vorbei. Einige Bestimmungen wurden gelockert, doch wichtige Verhaltensregeln bestimmen unseren Alltag weiter. Vor allem gilt die AHA-Formel: Abstand wahren, auf Hygiene achten und – da wo es eng wird – eine Alltagsmaske tragen. Wir alle können dazu beitragen, dass der Notfallmechanismus nicht wieder eingesetzt werden muss, in dem wir uns selbst und andere vor einer Infektion schützen. Alltag mit weniger Ansteckung und mehr Rücksichtnahme bedeutet, dass wir die „AHA-Formel“ beachten: Abstand, Hygiene, Alltagsmasken.

 

  • Abstand halten: Auf dem Weg zur Arbeit, beim Einkaufen oder beim Spaziergang im Park achten wir auf 1,5 Meter Mindestabstand zu unseren Mitmenschen.
  • Hygiene beachten: Wir befolgen die Hygieneregeln in Bezug auf Niesen, Husten und Händewaschen.
  • Alltagsmasken tragen: Dringend empfohlen wird das Tragen von Alltagsmasken an Orten, an denen es schwer werden kann, den Mindestabstand zu anderen immer einzuhalten. Zum Schutz von umstehenden Personen hat das Land NRW eine Vorschrift für das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung erlassen. Wer sie trägt, sollte dennoch darauf achten, Abstand zu anderen Menschen zu halten.

 

Verlässliche Antworten und konkrete Informationen, wie Sie sich schützen und anderen helfen können, gibt das Bundesgesundheitsministerium auf der Website www.zusammengegencorona.de

Gefahr durch Eichenprozessionsspinner/Meldung an den Bauhof

27.05.2020

Aktuell verbreitet sich der Eichenprozessionsspinner in der Gemeinde Alfter. Er befällt insbesondere alle Eichen-Arten. An einigen Stellen im Gemeindegebiet warnen inzwischen Schilder und Absperrungen davor, die Raupen oder Nester zu berühren, denn gesundheitliche Beschwerden könnten die Folge sein. Es gilt hier, Abstand zu halten.   

 

Der Leiter des Bauhofs, Peter Monreal erfasst unter der E-Mail-Adresse peter.monreal@alfter.de alle Meldungen, die von Bürgerinnen und Bürgern eingehen und private und öffentliche Flächen betreffen. Sie werden nach einer Gefährdungsabschätzung der jeweiligen Dringlichkeit entsprechend abgearbeitet. Vorrangig muss eine Bekämpfung aus gesundheitlichen Gründen dort in Erwägung gezogen werden, wo Menschen gefährdet sein können und eine Absperrung des befallenen Geländes für längere Zeit nicht möglich ist (z. B. öffentliche Spielplätze, Kindergärten, Schulen und Sportanlagen).

 

EPS_2020

 

 

Keine Ausleihe des Geschirrmobils bis 31.08.2020

22.05.2020

Aufgrund der geltenden Hygiene- und Infektionsschutzbestimmungen für Veranstaltungen ist eine Ausleihe des Geschirrmobils bis einschließlich 31.08.2020 nicht möglich. Wir bitten um Verständnis.

CDU-Kleiderstube öffnet ab dem 27.05.2020

20.05.2020

Die CDU Kleiderstube öffnet wieder ihre Pforten unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Masken für alle, Abstand und Rücksichtnahme sind selbstverständlich. 

Neustart: 27.05.2020

Annahmestelle Alfter: mittwochs von 10.30 - 12.00 Uhr

Kleiderstube Oedekoven: mittwochs und freitags von 15.00 - 18.00 Uhr

RVT e. V.: Neuer Flyer "Rücksicht macht Wege breit"

19.05.2020

Ab sofort ist der neue Flyer „Rücksicht macht Wege breit“ des Rhein-Voreifel Touristik e.V. erhältlich. Das Faltblatt enthält Hinweise zum rücksichtvollen Miteinander von Radfahrern, Fußgängern und der Landwirtschaft in der größten Obst- und Gemüseanbauregion Nordrhein-Westfalens. Ziel ist es, Aufklärung zu betreiben und die Synergien von landwirtschaftlicher und freizeitlicher Nutzung der Region zu stärken. Lesen Sie hier mehr

ADFC: Neue Radrouten für Pendler vom Rhein-Sieg-Kreis nach Bonn

19.05.2020

Kann man längere Strecken zur Arbeit nicht auch mit dem Rad zurücklegen, in Stauzeiten sogar schneller als mit dem Auto? Seit Montag verbinden zwei Pendlerstrecken speziell für Radfahrer die Stadt Bonn mit den Kommunen Alfter, Swisttal, Meckenheim und Rheinbach im Rhein-Sieg-Kreis. Alle beteiligten Bürgermeister sowie Vertreter des Rhein-Sieg-Kreises und der Stadt Bonn weihten die beiden Strecken symbolisch gemeinsam mit dem ADFC ein, der vor zwei Jahren die Idee für die Pendlerstrecken und entsprechende Konzepte vorgelegt hatte. „Wir sind froh, dass unsere Idee in den Kommunen und politischen Gremien auf Zustimmung gestoßen ist, den Autopendlern Alternativen anzubieten, auf denen sie zügig und mit möglichst wenig Behinderungen vorankommen“, sagte Georg Wilmers, Verkehrspolitischer Sprecher des ADFC, bei der Einweihung. Lesen Sie hier mehr

Virtuelle Ausstellung des Kulturkreises Alfter: CORONA ZEITEN KUNST

11.05.2020

Die Welt steht Kopf in Corona-Zeiten auch in Alfter. Antworten sind schwer zu finden. Die KünstlerInnen des Kulturkreises Alfter haben per Handy weiter  Kontakte gehalten. Herausgekommen ist eine virtuelle Ausstellung für "unser" ALFTER.
Schauen Sie hier einfach mal rein.

FFW Alfter: Brennende Tannen und Schuppen in Alfter

09.05.2020

Am 08.05.2020 wurden die Löschgruppe Alfter und der Einsatzführungsdienst gegen 19:00 Uhr zu einem Brandeinsatz nach Alfter alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine große Rauchentwicklung zu erkennen, sodass direkt eine Alarmstufenerhöhung durch den Einsatzführungsdienst (B-Dienst) erfolgte. Lesen Sie hier mehr

Hinweis: Überschwemmungsgefahr durch Starkregenereignisse

08.05.2020

Starkregenereignisse haben in den letzten Jahren oft das Wettergeschehen in den Sommermonaten mitbestimmt. Von Starkregen spricht man, wenn in kurzer Zeit besonders hohe Niederschlagsmengen auftreten. Im Gegensatz zu Dauerregen tritt Starkregen meist räumlich begrenzt auf und ist schwer vorherzusagen. Während es in einem Ortsteil wie aus Kübeln gießt, kann es in einem Kilometer entfernt trocken bleiben. Zwar kann man davor warnen, wenn das Wetter zu einer bestimmten Tageszeit in einer bestimmten Region zu Unwettern neigt. Wo genau der Starkregen niedergeht, zeigt sich jedoch erst unmittelbar kurz vor dem Regenereignis. In der Folge kann es nicht nur zu Überschwemmungen durch überlaufende Bäche kommen. Hat es lange nicht geregnet, können harte Böden oder trockene Grünflächen das Wasser nicht mehr aufnehmen. Besonders in dichtbesiedelten  Gebieten mit hoher Bodenversiegelung kann es auch zu Überflutungen von Straßen und Grundstücken kommen. Das Wasser folgt dabei immer der Schwerkraft und überflutet tiefer liegende Bereiche zuerst. Fazit: Ein vollständiger Schutz vor Überschwemmung ist nicht möglich und eine entsprechende Vorsorge geht alle an. Für das Gemeindegebiet Alfter erstellte die Bezirksregierung Köln für den Alfterer-Bornheimer Bach und den Hardtbach Hochwassergefahren- und Hochwasserrisikokarten. Mithilfe der Karten ist erkennbar, ob für Grundstücke besondere Gefahren durch Überschwemmungen aus diesen Gewässern bestehen. Sie sind ein wichtiges Instrument für Grundstückseigentümer, um ihre individuelle Gefahrenlage einschätzen und mögliche Schutzmaßnahmen planen und bauen zu können – bevor es zu Schäden kommt. Die Karten sind auf der Internetseite der Gemeinde Alfter abrufbar. Bei Starkregenereignissen kann es aber auch in gewässerfernen Bereichen zu Überschwemmungen kommen. Darüber hinaus stellt die Gemeinde Alfter die Broschüre „Wenn das Wasser kommt. Schutz vor Überschwemmung.“ zur Verfügung, die Informationen zur Vorbeugung von Überschwemmungsschäden und zu den notwendigsten Maßnahmen bei einem Überschwemmungsereignis enthält. Die Botschaft des Leitfadens: Vorsorge jetzt treffen, bevor der nächste Starkregen kommt. Für Informationen und Hinweise zum Thema Hochwasserschutz und Hochwassergefährdung Ihres eigenen Grundstücks können Sie sich an Frau Parthen Tel: 0228/6484-177 wenden.

CoronaSchVO - Bis 31.08. Großveranstaltungen wie z. B. Volksfeste, Kirmes untersagt

04.05.2020

Großveranstaltungen wie z. B. Volksfeste, größere Sportveranstaltungen mit Zuschauern, größere Konzerte, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Wein-, Schützenfeste oder Kirmes-Veranstaltungen sind aufgrund der CoronaSchVO derzeit untersagt. Wegen der immer noch gegebenen Unsicherheit des Infektionsgeschehens ist davon auszugehen, dass dies auch mindestens bis zum 31.08.2020 so bleiben wird. Aus diesem Grund sind die folgenden Veranstaltungen bereits abgesagt worden:

  • Alfter Ort: Annakirmes vom 25.07. bis 27.07.2020
  • Gielsdorf: Kleinkirmes des Junggesellenvereins vom 11.07. bis 12.07.2020, Großkirmes des Junggesellenvereins vom 07.08. bis 10.08.2020
  • Volmershoven-Heidgen: Kirmes des Junggesellenvereins Gemütlichkeit Volmershoven-Heidgen vom 27.06. bis 29.06.2020
  • Tag der offenen Tür der Löschgruppe Alfter am 21.06.2020
  • Tag der offenen Tür der Löschgruppe Impekoven, zugleich Gemeindefeuerwehrtag 04. bis 05.07.2020
  • Tag der offenen Tür der Löschgruppe Witterschlick 08. bis 09.08.2020
  • Abenteuerspielplatz der KLJB Oedekoven

 

Ob die Großkirmesveranstaltungen in Alfter Ort und Impekoven und die Kirmes in Witterschlick im September stattfinden können, wird sich erst im Laufe der nächsten Wochen zeigen und hängt von der Entwicklung der Infektionszahlen und den weiteren Entscheidungen auf Bundes- und Landesebene ab.

SPNV in NRW: Ab Mo., 04. Mai 2020 schrittweise Rückkehr zum Gesamt-Regelbetrieb

01.05.2020

Das NRW-Verkehrsministerium, die Eisenbahnverkehrsunternehmen und die Aufgabenträger VRR, NVR und NWL haben sich darauf geeinigt, ab Montag, 4. Mai 2020, das Angebot auf den Linien von S-Bahn, Regionalbahn und Regionalexpress im Schienenpersonennahverkehr erneut zu erweitern und nahezu zum Regelfahrplan zurückzukehren. Einschränkungen gibt es wegen krankheitsbedingter Personalengpässe bei den Verkehrsunternehmen noch beim Nacht- und beim Freizeitverkehr sowie auf einigen Linien in einzelnen Regionen.

 

Hinweis: Die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung gilt auch auf Bahnhöfen, an Haltestellen und an den Bahnsteigen.

 

Informationen zum SPNV-Sonderfahrplan in NRW gibt es unter www.mobil.nrw

Informationen zum ÖPNV im VRS in der aktuellen Lage gibt es unter www.vrs.de

 

Neue BürgerApp für Alfterer Ratsinformationen ab sofort zur Verfügung

30.04.2020

Mit der neuen kostenfreien BürgerApp können interessierte Bürgerinnen und Bürger die im SD.NET Ratsinformationsmanagement veröffentlichten Termine, Tagesordnungen, Vorlagen, Anlagen, Protokolle und Beschlüsse der Rats- und Ausschusssitzungen automatisch auf ihr Tablet oder Smartphone herunterladen. Sie steht ab sofort kostenfrei unter der Rubrik Rathaus/Ratsinformationssystem und unter der Rubrik Online-Dienste zum Download bereit. Für Apple-Geräte steht die App im AppStore als „iRICH Bürger“ zur Verfügung, für Android-Geräte im PlayStore als „anRICH Bürger“. Über die BürgerApp haben politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger jetzt eine noch einfachere Möglichkeit, sich über kommunalpolitische Themen zu informieren.

 

Die BürgerApp bietet viele Vorteile:

  • aktuelle öffentliche Informationen
  • alle Unterlagen überall dabei
  • Ideen und Notizen aufzeichnen und speichern
  • lokal recherchieren

Eröffnung der Spargelsaison auf dem Hof Mandt - Dank an Verwaltung und Helfer

29.04.2020

In Alfter ist die Spargelsaison offiziell eröffnet. Traditionell nahm Bürgermeister Dr. Rolf Schumacher den „Spargelanstich“ auf den Spargelfeldern von Hof Mandt vor. Tatkräftig unterstützt wurde er in diesem Jahr von Landtagsmitglied Oliver Krauß. Im Gespräch erfuhren sie von Landwirt Karlheinz Mandt Aktuelles zur Lage in der Landwirtschaft, die von der Corona-Krise geprägt ist. Der Landwirt nutze außerdem die Gelegeheit sich bei der Bevölkerung für die zahlreichen Hilfsangebote und bei der Verwaltung für die Unterstützung zu bedanken. Voraussichtlich bis zum Johannistag, am 24. Juni, können Spargelfans das Edelgemüse in allen Variationen probieren.

 

Spargelanstich 2020

 

(Foto v.l. Karlheinz Mandt, Bürgermeister Dr. Rolf Schumacher, Oliver Krauß, MdL)

 

FFW Alfter: Erhöhte Wald- und Vegetationsbrandgefahr - Verzicht auf Gas-Unkrautbeseitiger

24.04.2020

Aufgrund der aktuellen hohen Trockenheit, die mit einer erhöhten Wald- und Vegetationsbrandgefahr einhergeht, bitte die FFW Alfter um die Beachtung der nachfolgenden Hinweise:

 

1. Bürgerinformation zum richtigen Verhalten im Wald (Link)

 

2. Verzicht auf Gas-Unkrautbeseitiger

 

Viele Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde greifen mittlerweile nicht mehr zur Chemiekeule, um dem Unkrautbestand im heimischen Garten auf den Leib zu rücken. Einige benutzen Gas-Unkrautvernichter, eine Art Flammenwerfer für das Bekämpfen des ungewollten Grüns. Die FFW Alfter weist in diesem Zusammenhang auf die erhöhte Gefahr von Bränden durch Funkenflug in Hecken, Sträuchern und auf trockenen Grasflächen hin und bittet darum, aktuell auf die Nutzung von Gas-Unkrautvernichtern zu verzichten.             

S 23 wieder im Regelbetrieb - Plicht Mund-Nasen-Schutz im ÖPNV

24.04.2020

Die SPNV-Beteiligten in Nordrhein-Westfalen hatten das Angebot im Schienenverkehr zum Wochenbeginn erweitert. Seit Montag (20. April) wurde das Angebot auf den Linien von S-Bahn, Regionalbahn und Regionalexpress von zuletzt rund 50 Prozent auf ungefähr 80 Prozent erhöht. Der Sonderfahrplan gilt vorerst bis 3. Mai. Dieses Angebot wurde jetzt (auch aufgrund der Schulöffnungen) erweitert. Insbesondere bei den S-Bahnen wird ab kommenden Montag (27. April) unter der Woche nahezu der Regelfahrplan gefahren.

 

S 23 (Bonn - Euskirchen): Verkehrt nach Regelfahrplan, an den Wochenenden verkehrt die Linie im 60-Minuten-Takt. Achtung Baumaßnahmen:

20.04.-24.04.2020: nachts vereinzelte Ausfälle durch Brückenarbeiten.­ Zwischen Meckenheim und Euskirchen wird der Regelfahrplan gefahren.

 

Darüber hinaus gilt ab 27. April (Montag) die Pflicht zum Tragen einen Mund-Nasen-Schutzes in allen Bussen und Bahnen. Zulässig sind sogenannte Alltagsmasken oder auch Schals.

Kleiderstube bleibt voraussichtlich noch bis Ende Mai geschlossen

24.04.2020

Die CDU-Kleiderstube in Oedekoven und die Annahmestelle in Alfter bleiben wegen der aktuellen Lage der Corona-Krise voraussichtlich noch bis Ende Mai geschlossen. Mit dieser Maßnahme sollen Mitarbeiterinnen und Kunden vor eventueller Ansteckung geschützt werden. Es wird um Verständnis für die Maßnahme gebeten. Bitte keine Sachen vor die Türen legen.

Rhein-Sieg-Kreis: Auch im Mai Verzicht auf Kita-Beträge

22.04.2020

 

Auch für den Monat Mai verzichtet der Rhein-Sieg-Kreis auf die Elternbeiträge für Kitas und Kindertagespflegestellen. Das hat Landrat Sebastian Schuster jetzt auf Antrag der Kreistagsfraktionen CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN entschieden. Diese Dringlichkeitsentscheidung gilt auch für alle die Eltern, die ihre Kinder wegen einer Berufstätigkeit in kritischer Infrastruktur aktuell in die Notbetreuung geben. „Das ist ein wichtiges Signal an die Eltern, denen das Betretungsverbot nicht nur organisatorisch, sondern auch finanziell eine Menge abverlangt“, ist sich Landrat Sebastian Schuster sicher. Das Land NRW hatte das Betretungsverbot für Kitas und Kindertagespflegestellen zunächst bis zum 3. Mai 2020 verlängert. Die Beitragsbefreiung betrifft alle die Eltern, die im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes leben, also in den Gemeinden Alfter, Eitorf, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Swisttal, Wachtberg oder Windeck. Die Kreiskasse hat den elektronischen Lastschrifteinzug für den Monat Mai bereits gestoppt. Eltern, die ihren Beitrag überweisen, werden gebeten, auf die Überweisung für den Monat Mai zu verzichten bzw. Daueraufträge entsprechend zu stoppen. Dennoch eingehende Zahlungen werden so schnell wie möglich zurückerstattet. Die Elternbeitragsbescheide behalten dennoch ihre Wirksamkeit.

 

Initiative Inklusiver Arbeitsmarkt ab sofort mit telefonischer Beratung - Ausfall der Termin im Rathaus

21.04.2020

Die Sprechstunde jeden 2. Montag im Monat fällt derzeit aus, dafür bietet die Initiative weiter die Berufsorienttiere Beratung für Angehörige und Menschen mit Behinderung telefonisch an: 2 x wöchentlich, Dienstags und Donnerstags von 14:00-16:00 Uhr unter der Tel-Nr.: 02222 9957191.

RSAG-Entsorgungsanlagen wieder geöffnet - Anmeldung Sonderleistungen möglich

18.04.2020

Ab Montag, 20. April 2020 sind alle RSAG-Entsorgungsanlagen in Troisdorf (Wertstoffhof), Sankt Augustin, Eitorf und Swisttal-Miel für alle privaten und gewerblichen Kunden zu den normalen Öffnungszeiten wieder geöffnet. Ab sofort ist auch die Anmeldung zur Abholung von Sperrmüll und Elektrogroßgeräten sowie für die alle vier Wochen stattfindende Sammlung für gebündelte Grünabfälle bis maximal 3 Kubikmeter wieder möglich. Das Elektrokleinteile-Mobil und das Schadstoffmobil werden erst wieder ab Montag, den 4. Mai 2020 in den Städten und Gemeinden eingesetzt.

Weitere Informationen und den Corona-Liveticker gibt es auf der Website der RSAG

Schrittweise Lockerung des SPNV in NRW ab 20.04.2020

17.04.2020

Das NRW-Verkehrsministerium, die Eisenbahnverkehrsunternehmen und die Aufgabenträger VRR, NVR und NWL haben sich darauf geeinigt, das Angebot im Schienenpersonennahverkehr in Nordrhein-Westfalen zu erweitern. Ab Montag (20. April) wird das Angebot auf den Linien von S-Bahn, Regionalbahn und Regionalexpress von derzeit rund 50 Prozent auf 80 Prozent erhöht. Der Fahrplan gilt vorerst bis 3. Mai.

 

Informationen zum SPNV-Sonderfahrplan in NRW gibt es unter www.mobil.nrw

Informationen zum ÖPNV im VRS in der aktuellen Lage gibt es unter www.vrs.de

Hinweis zu Gewerbesteuer- und Grundsteuerzahlungen mit Fälligkeitsdatum 15.05.2020

17.04.2020

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große und nicht zuletzt auch vor finanzielle Herausforderungen, so auch die Gemeinde Alfter. Vielfach kann es dabei zu Zahlungsverzögerungen oder gar Zahlungsausfällen kommen. Dies betrifft sowohl die Unternehmen aber auch die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Alfter.   Nachfolgend finden Sie ein paar grundsätzliche Hinweise zu Zahlungsverpflichtungen und -aufschüben. Grundsätzlich bestehen Zahlungsverpflichtungen weiter und müssen auch weiterhin erfüllt werden. Anfang Mai werden die Lastschriften für den Hauptfälligkeitstermin 15.05. seitens der Zahlungsabwicklung vorbereitet und die zum 15.05.2020 fälligen Gewerbesteuervorauszahlungen sowie Grundsteuern von den Konten abgebucht. Sofern Sie der Gemeinde Alfter ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben und Sie absehen können, dass dieses aufgrund fehlender Liquidität durch die Corona-Pandemie nicht eingelöst werden kann, informieren Sie bitte die Zahlungsabwicklung schriftlich oder per Email (Zahlungsabwicklung-Gemeinde-Alfter@alfter.de) bis zum 11.05.2020, damit die Abbuchung für diesen Fälligkeitstermin ausgesetzt werden kann und zusätzliche Gebühren durch Rücklastschriften nicht erst entstehen. Die Zahlungsverpflichtungen entfallen nicht, können aber sodann zum neu vereinbarten Zahlungsziel per Lastschrift eingezogen werden.

Erweiterungsbau GGS Witterschlick - Baumfällarbeiten am 20.04.2020

16.04.2020

Für den Erweiterungsbau an der GGS Witterschlick und den Sanierungsmaßnahmen am unterirdischen Kanal müssen am 20.04.2020 zwei Bäume im Bereich der Pastoratsgasse gefällt werden. Infolge der umfangreichen Baumaßnahmen kann der Baumbestand leider nicht in der Gesamtheit erhalten werden, da das Wurzelwerk der Bäume eine nicht unerhebliche Gefahr für den Kanal darstellen. Mit der Fällung wird einer erneuten Beschädigung entgegengewirkt. Im Rahmen der Baumaßnahme sind aber ausreichend Neupflanzungen von Bäumen auf Ausgleichsflächen geplant. Eine im Vorfeld beauftragte artenschutzrechtliche Prüfung ergab keinerlei Konflikte in dem betroffenen Bereich. Da die Arbeitsfläche für die Fällarbeiten sich auf dem Gelände der Schule und somit im Baustellenbereich befindet, sind voraussichtlich keine Einschränkungen auf Straßen und Gehwegen zu erwarten. Sollte es dennoch zeitweise zu einer Sperrung kommen, werden entsprechende Umleitungen für Fußgänger ausgeschildert. Die Arbeiten werden noch am gleichen Tag abgeschlossen sein und stellen keine längerfristige Einschränkung dar. Gerne beantworten die Mitarbeiter des Technischen Gebäudemanagements Ihre Fragen. Richten Sie diese an folgende E-Mail Adresse: gebaeudemanagement@alfter.de. Die Gemeinde Alfter bittet um Verständnis für etwaige Beeinträchtigungen und Behinderungen. Alle Beteiligten sind bemüht, diese so gering wie möglich zu halten.

FFW Alfter: Waldbrand im Kottenforst - Einsatz der Feuerwehr

11.04.2020

Auf einer Fläche von rund 400 Quadratmetern brannte am Nachmittag des Gründonnerstag der Waldboden und Totholz im Kottenforst zwischen Alfter-Impekoven und Swisttal-Buschhoven. Die Feuerwehr Alfter konnte den Brand zügig unter Kontrolle bringen und dadurch eine weitere Ausbreitung verhindern. Um 14:32 Uhr waren die Löschgruppen Alfter, Gielsdorf und Witterschlick zu der Einsatzstelle im Kottenforst alarmiert worden. Aufmerksame Spaziergänger hatten die Brandstelle unmittelbar neben einem größeren Waldweg entdeckt und einen Notruf abgesetzt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich das Feuer auf einer Fläche von rund 400 Quadratmetern ausgebreitet und drohte auf weitere Flächen überzugreifen. Ein Löschangriff mit mehreren Rohren brachte die Lage schnell unter Kontrolle, der Brand wurde auf das vorgefundene Ausmaß begrenzt. Hierzu wurden rund 8000 Liter Wasser eingesetzt, die mit Tanklöschfahrzeugen an die Einsatzstelle gebracht wurden. Weitere Informationen gibt es hier

Förderzusage des Landes NRW für die Umgestaltung des Dorfplatzes Impekoven

10.04.2020

Die Gemeinde Alfter hat grünes Licht für die Fördergelder aus dem „Dorferneuerungsprogramm 2020“ des Bundes und des Landes NRW bekommen. Es werden insgesamt 328.000 Euro aus diesem Fördertopf für die Erneuerung des Dorfplatzes Impekoven fließen. Damit wird der Dorfplatz barrierefrei umgestaltet und eine kleine Parkanlage als Generationentreffpunkt für die Dorfgemeinschaft geschaffen. Die Bewilligung der Summe war Voraussetzung für den Start des Projektes. Mit der Veröffentlichung des „Dorferneuerungsprogrammes 2020“ können insgesamt 270 Maßnahmen in 133 Städten und Gemeinden gefördert werden. Die Förderung erfolgt ausschließlich innerhalb der im nordrhein-westfälischen Programm „Ländlicher Raum 2014 – 2020“ definierten Gebietskulisse in Orten oder Ortsteilen von bis zu 10.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Und 2021 soll es weitergehen: Alle Informationen zur Dorferneuerung gibt es im Internet auf der Homepage des NRW-Heimatministeriums.

FFW Alfter: Erhöhte Waldbrandgefahr - Verzicht auf offenes Feuer

09.04.2020

Das sonnige und trockene Frühlingswetter führt aktuell bereits zu einer erhöhten Gefahr von Vegetationsbränden in der Region. So waren die benachbarten Feuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis in den letzten Tagen bereits bei einer ganzen Reihe von kleineren Wald- und Flächenbränden gefordert. In dieser Jahreszeit sind es vor allem Laub und vertrocknete Pflanzenreste aus dem Vorjahr, die schnell in Flammen aufgehen.

Die Feuerwehr Alfter ruft daher unbedingt zur Beachtung folgender Hinweise auf:

 

   - Kein offenes Feuer im Wald oder in Waldnähe, außer an hierzu 
     ausdrücklich ausgewiesenen Plätzen!
   - Nicht rauchen und keine Zigarettenreste wegwerfen! Dies gilt 
     auch für die Autofahrt durch oder entlang eines Waldstückes!
   - Keine Glasabfälle liegen lassen, sie könnten bei 
     Sonnenbestrahlung als Brennglas wirken!
   - Nicht mit dem Fahrzeug über entzündlichem Untergrund parken! 

Weitere Informationen finden Sie hier

Jetzt mitmachen! Planung der Mehrzweckhalle in Alfter

08.04.2020

Ungeachtet der derzeitigen Lage, in der Corona unseren Alltag bestimmt, planen wir weiterhin an der Umgestaltung des Ortskerns Alfter, den wir mit finanzieller Unterstützung aus der Städtebauförderung bestreiten wollen. Einer der zentralen Maßnahmen, ist der Bau einer neuen Mehrzweckhalle, die sowohl der Schulnutzung, als auch den ansässigen Vereinen für ihre Zwecke dienen soll. An dieser Stelle benötigen wir die Unterstützung der ortsansässigen Vereine. Aus gegebenem Anlass können wir den Ortsvereinen die derzeitige Planung nicht persönlich vorstellen, das werden wir falls möglich gerne zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Um alle Informationen zusammen tragen zu können, benötigen wir einige  Informationen über das Vereinsleben in Alfter. Daher haben wir uns überlegt eine Interessensumfrage mit Hilfe eines Fragebogens durchzuführen. Da die Abgabe des Nutzungskonzepts terminlich gebunden ist, läuft diese Umfrage bereits und liegt den Vereinen vor. Und jetzt müssen wir auf die Rückmeldungen bis zum 01.05.2020 warten. Sobald wir Rückmeldungen von unseren Vereinen vorliegen haben, werden wir das Nutzungskonzept erarbeiten und Mitte des Jahres an die Bezirksregierung übermitteln. Bei Rückfragen stehen Ihnen Frau Parthen (0228 64 84177) und Frau John (0228 64 84 187) zur Verfügung.

 

Rückmeldebogen (PDF-Datei)

RSAG stellt Sonderleistungen ein/Hinweis zur Entsorgung von Abfällen

03.04.2020

Die Leerung der Restmüll-, Bio-, Altpapier- und der Wertstofftonne wird weiterhin in der gewohnten Form und zu den bekannten Terminen erfolgen. Alle anderen Sonderleistungen stellt die RSAG mit Beginn der Osterferien bis auf Weiteres ein. Zur Abfallentsorgung wird durch das Robert-Koch-Institut empfohlen, dass sämtlicher Abfall aus privaten Haushalten mit einer Corona-Infektion bzw. aus Quarantänehaushalten als Restabfall entsorgt wird.

Lesen Sie hier mehr (PDF-Datei)

IHK Bonn/Rhein-Sieg: Unterstützungsmöglichkeiten in der Corona-Krise | 2. April 2020, 15.00 Uhr

02.04.2020

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg richtet ein kostenfreies Webinar zum Thema „Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen in der Corona-Krise“ aus. Dabei werden Hilfen für Unternehmen wie die Soforthilfen, das Kurzarbeitergeld oder Programme zur Liquiditätssicherung überblicksartig vorgestellt und im Anschluss Fragen der Unternehmen beantwortet. Als Ansprechpartner/in stehen Regina Rosenstock, Gesamtbereichsleiterin Unternehmensförderung der IHK Bonn/Rhein-Sieg, und Daniel Kohring, IHK-Referent, zur Verfügung.

https://attendee.gotowebinar.com/register/7479850466320735755

 

Eine Übersicht der Webinare finden Sie hier

Rad-Aktion "Alfter bewegt" wird auf Sommer/Herbst 2020 verschoben

02.04.2020

Aufgrund der aktuellen Lage haben sich die Gemeinde Alfter, gemeinsam mit dem Rhein-Voreifel-Touristik e. V. und den Partnerbetrieben entschlossen, die traditionelle Frühlingsaktion „Alfter bewegt“ am 1. Mai abzusagen und auf den Zeitraum Sommer/Herbst 2020 zu verschieben. Ein neuer Termin wird rechtzeitig vorab bekannt gegeben. Dabei berücksichtigt ist auch, dass die Aktion STADTRADELN des Klimabündnisses ebenfalls auf Sommer/Herbst 2020 verschoben worden ist.

SPNV-Sonderfahrplan für ganz NRW - Kapazitätserhöhung S 23

30.03.2020

Ab dem 30. März wird die DB Regio auf der S 23 zwischen Euskirchen und Bonn anstatt mit 300 mit bis zu 480 Sitzplätzen fahren. Dies führt allerdings dazu, dass die durchgehenden Verbindungen Bad Münstereifel – Bonn in Euskirchen gebrochen werden und auf dem Abschnitt Bad Münstereifel – Euskirchen zu einem geänderten Fahrplan fahren müssen. Somit fährt die RB 23 von Bad Münstereifel nach Euskirchen nur noch als Pendelverkehr. Die Fahrgäste Richtung Bonn müssen in Euskirchen in die S 23 umsteigen.

 

Informationen zum SPNV in NRW während der Corona-Krise

Infromationen zum ÖPNV im VRS während der Corona-Krise

 

Land NRW: Rettungsschirm für Unternehmen - 25 Mrd. Euro

20.03.2020

Landesregierung sichert Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen volle Unterstützung zu / Krise unbekannten Ausmaßes verlangt Hilfe in bisher nicht dagewesener Höhe

Lesen Sie hier mehr

Informationen zum Maßnahmenpaket (PDF-Datei)

Formular Steuererleichterungen (PDF-Datei)

IHK Bonn/Rhein-Sieg: Gemeinsam für Arbeitgeber - Kurzarbeit

20.03.2020

Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg, IHK Bonn/Rhein-Sieg und die Kreishandwerkerschaft Bonn/Rhein-Sieg helfen schnell und unbürokratisch

Aktuell wollen viele Unternehmen Kurzarbeit beantragen. Deshalb agieren die Partner am Arbeitsmarkt gemeinschaftlich, um möglichst vielen Nachfragenden schnelle Hilfen zur Verfügung zu stellen. Die IHK Bonn/Rhein-Sieg hat eine Hotline mit 26 Mitarbeitern für das Thema Kurzarbeitergeld und eine Service-Email-Adresse eingerichtet. Die Hotline KUG der IHK Bonn/Rhein-Sieg lautet 0228 2284 228. Die IHK Bonn/Rhein-Sieg Service-Email-Adresse KUG ist unter kurzarbeitergeld@bonn.ihk.de zu erreichen.

Lesen Sie hier mehr

Die Ratssitzung am Di., 24.03. fällt aus!

20.03.2020

Die Ratssitzung am Di., 24.03.2020 fällt aus. Grund für die Entscheidung ist die Dynamik der derzeitigen Entwicklung zur Eindämmung der Corona-Krise. Die Entscheidung fiel nach Absprache mit allen Hauptverwaltungsbeamtinnen und Hauptverwaltungsbeamten im Rhein-Sieg-Kreis. Kreisweit werden keine Sitzungen mehr stattfinden.

Bücherei St. Matthäus Alfter: Bis 19.04. geschlossen!!!

18.03.2020

Die Bücherei bleibt ab sofort bis zum 19.04.2020 geschlossen. Eine Verlängerung aller Ausleihen erfolgt automatisch bis zwei Wochen nach der Wiedereröffnung, es entstehen keine Versäumnisgebühren. Bitte senden Sie der Bücherei keine Medien per Post zu oder werfen diese in den Briefkasten. Die Vormerkungen auf Medien bleiben erhalten. Die Onleihe Rhein-Sieg steht während dieser Zeit rund um die Uhr zur Verfügung - dort finden Sie über 30.000 Medien zum kostenfreien Lesen. Für Rückfragen zur Onleihe steht die Bücherei gern per Mail unter: kontakt@buecherei-alfter.de zur Verfügung.

Aktion "Wir räumen den Kreis auf" fällt aus!!!

16.03.2020

Fällt aus!!! - 19. Österlicher Künstler- und KunstHandwerkerMarkt Fällt - aus!!!

16.03.2020

19. Österlicher Künstler und KunstHandwerkerMarkt am Sonntag, dem 29. März 2020 im Rathaus in Alfter-Oedekoven, von 11.00 – 18.00 Uhr fällt aus!!!

Glückwunsch des Bürgermeisters zur Rektoren-Wahl an Prof. Pieper

13.03.2020

Sehr geehrter Herr Professor Pieper,

 

mit großer Freude habe ich die Nachricht vernommen, dass Sie vom Senat der Alanus Hochschule zum Rektor gewählt worden sind. Ich gratuliere Ihnen als Bürgermeister der Gemeinde Alfter und persönlich sehr herzlich. In den letzten Jahren hat die Alanus Hochschule eine ausgesprochen positive Entwicklung genommen: Sie ist inzwischen in der Wissenschaftsregion Bonn/Rhein-Sieg fest verankert und bestens vernetzt. Die Gemeinde Alfter profitiert hiervon in vielfältiger Weise. In Ihrer bisherigen Funktion als kommissarischer Rektor haben Sie zu dieser Entwicklung wesentlich beigetragen. Deshalb freue ich mich sehr auf die nun vor uns liegende Zusammenarbeit. Ich werde mich weiterhin intensiv dafür einsetzen, dass die Alanus Hochschule die Unterstützung seitens der Gemeinde Alfter erhält, die sie verdient.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Rolf Schumacher

Bürgermeister

Sanierungsmaßnahmen Leichenhalle Oedekoven/Toilettenanlage nicht nutzbar

11.03.2020

Aufgrund von umfangreichen Sanierungsmaßahmen an der Leichenhalle auf dem Friedhof Oedekoven können die Toiletten aktuell für einen längeren Zeitraum nicht genutzt werden. Sie werden komplett erneuert. Wir bitten um Verständnis für die Maßnahme und die zeitweisen Beeinträchtigungen.

Jahreshauptversammlung Partnerschaftsverein Alfter–Châteauneuf-sur-Charente fällt aus

10.03.2020

Die Sitzung des Kuratoriums und die Jahreshauptversammlung des Verein zur Förderung der Partnerschaft  Alfter – Châteauneuf-sur-Charente am Mi., 11.03.2019 findet aufgrund der aktuellen Entwicklungen nicht statt.

 

Der Vorstand

Aktuelle Bodenrichtwerte 2020

05.03.2020

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Rhein-Sieg-Kreis und in der Stadt Troisdorf: Aktuelle Bodenrichtwerte 2020 (PDF-Datei)

FFW Alfter: Karneval 2020 - Mehr Einsätze als in den Vorjahren

27.02.2020

Gleich mehrfach waren die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Alfter während der vergangenen Karnevalstage bei Einsätzen gefordert. Im Vergleich zu den beiden einsatzfreien Vorjahren rückte sie insgesamt sieben Mal zu gemeldeten Einsatzstellen aus. Daneben standen die traditionelle Begleitung mehrerer Karnevalszüge und auch die eigene Mitwirkung als kostümierte Teilnehmer auf dem Programm der Löschgruppen. Lesen Sie hier mehr

Schonfrist für Gehölze beginnt ab 1. März

21.02.2020

Die Gemeinde Alfter, Fachbereich Regionale und Nachhaltige Entwicklung, erinnert daran, dass die Brutzeit der Vögel beginnt. Deshalb dürfen vom 1. März bis zum 30. September Bäume, die außerhalb des Waldes oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze nicht abgeschnitten oder bis auf den Stock zurückgeschnitten werden. Unproblematisch sind schonende Form- und Pflegeschnitte, mit denen der jährliche Zuwachs der Pflanzen beseitigt wird oder Bäume gesund gehalten werden. Bäume in Gärten dürfen in dieser Zeit nur unter Beachtung des Artenschutzes gefällt werden. Hierbei ist zudem die Baumschutzsatzung der Gemeinde Alfter zu berücksichtigen.

 

Warum gibt es die Schonfrist?

Das zeitlich beschränkte Schneideverbot schützt alle Arten, die auf die genannten Gehölze angewiesen sind. Neben weiteren Regelungen ist die Bestimmung wichtig, um das Blütenangebot für Insekten während des Sommerhalbjahres sicher zu stellen, brütende Vogelarten zu schützen sowie Gehölze als Brutplatz in der Saison zu erhalten.

Bonner Werkstätten: Ausstellungseröffnung "Vielfalt" am 3. März um 17 Uhr im Rathaus

19.02.2020

Seit nunmehr 26 Jahren besuchen die beiden Kunstgruppen der Bonner Werkstätten regelmäßig das Bonner Kunstmuseum, betrachten die ausgestellten Kunstwerke und werden selbst künstlerisch tätig. Ihre neuesten Kunstwerke präsentieren die Künstlerinnen und Künstler nun in Kooperation mit der Initiative Inklusiver Arbeitsmarkt Alfter und dem Kunstmuseum Bonn im Foyer des Rathauses Alfter. Dabei ist der der Ausstellungsname „Vielfalt" Programm: Genau so vielfältig wie die Künstlerpersönlichkeiten sind die Themen der Bilder sowie die genutzten Kunsttechniken. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Rathauses vom 4.-25. März 2020 besichtigt werden. Sie wird am 3. März um 17 Uhr im Foyer des Rathauses eröffnet.

Neue Blutspendetermine in Alfter: 02.03./18.05./24.08./23.11.2020

18.02.2020

Der DRK-Blutspendedienst West bietet im neuen Jahr wieder Blutspendetermine an. Gespendet werden kann von 16.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Pfarrzentrum, St. Mariä Himmelfahrt in Oedekoven, Jungfernpfad 17 immer montags an folgenden Terminen: 02.3.2020, 18.05.2020, 24.8.2020 und 23.11.2020. Jeden Tag werden sehr viele Blutkonserven gebraucht. Blut spenden ist daher sehr wichtig. Es rettet Leben. Weitere Informationen zum Ablauf einer Blutspende hat der DRK-Blutspendedienst West auf seiner Homepage www.blutspendedienst-west.de veröffentlicht. „Ich danke den Verantwortlichen der katholischen Pfarrgemeinde St. Mariä Himmelfahrt für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Ich hoffe sehr, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger unserem Aufruf der Blutspende folgen“, betont Dr. Rolf Schumacher, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Alfter.

Prinzenempfang im Alfterer Rathaus

17.02.2020

Im bunt geschmückten Ratssaal begrüßte Bürgermeister Dr. Rolf Schumacher am Freitag die diesjährigen Tollitäten Kinderalfreda Aaliyah I., das Witterschlicker Kinderprinzenpaar Gina I. und Nick I. sowie Witterschlicks Prinzessin Dagmar II. samt Gefolge. Er sprach von einer schönen Tradition, dass sich die Aktiven der Karnevalsgesellschaften und -vereine im bunt geschmückten Sitzungssaal zum Prinzenempfang treffen und auf diese Art und Weise den bevorstehenden Straßenkarneval in Alfter einläuten. In bewährter Weise führte Moderatorin Kitty Weber durch den karnevalistischen Abend und überreichte verdienten Karnevalisten den legendären „Wurstring“-Orden. „Das wir in Alfter einen so gelungenen Prinzenempfang feiern konnten, ist nur durch den ehrenamtlichen Einsatz unzähliger Helfer möglich, die vor und hinter den Kulissen ihr Bestes gegeben haben“, betonte der Bürgermeister. „Allen Aktiven und den vielen ehrenamtlichen Helfern und Organisatoren aus dem Rathaus spreche ich daher meinen herzlichen Dank mit einem drei mol Alefte Alaaf aus.“

 

Prinzenempfang 2020

Foto: Empfang der Alfterer Tollitäten im Rathaus

 

Rhein-Sieg-Kreis: Wichtige Hinweise zum Corona-Virus

12.02.2020

Ende Dezember 2019 erhielt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Informationen über eine Häufung von Lungenentzündungen mit unklarer Ursache in Wuhan, China. Als Ursache der Erkrankung wurde das neuartige Coronavirus 2019-nCoV identifiziert und benannt.

Aktuelle Informationen zum Thema erhalten Sie auf der Website des Rhein-Sieg-Kreises.

Verkehrsbeschränkungen zur Amphibienwanderung "In der Asbach", "Im Wiesengrund"

05.02.2020

In den kommenden Wochen bis voraussichtlich Ende März/Anfang April werden sich in Teilen der Gemeinde Alfter die Kröten wieder auf ihren alljährlichen Weg zu ihren Laichplätzen machen. Der Zeitpunkt und die Dauer der Wanderungsbewegungen werden wesentlich von der gegenwärtigen Wetterlage beeinflusst, daher ist die Bestimmungen des genauen Wanderungsbeginns nicht vorherzusagen. Der Schutz der Amphibien, die auf ihrem Weg auch einige Straßen queren müssen, erfordert auch in diesem Jahr Verkehrsbeschränkungen. Die Gemeinde bittet die betroffenen Bürgerinnen und Bürger um Verständnis. Die Durchfahrtsbeschränkungen betreffen vor allem die Straßen „In der Asbach“ und „Im Wiesengrund“. Diese Straßen werden im fraglichen Zeitraum für einige Wochen in etwa der Zeit von 18 Uhr bis 7 Uhr für den Verkehr gesperrt. Der Zugang für Landwirte, für Rettungsfahrzeuge sowie für Anwohner im gesperrten Gebiet wird sichergestellt. Die Gemeinde bittet insbesondere die Impekovener Bürger, sich auf diese Situation einzustellen und für den überschaubaren Zeitraum die anderen örtlichen Straßen zu benutzen.

Öffnungszeiten des Rathauses zu Karneval

03.02.2020

Auch in diesem Jahr gibt es während der bevorstehenden jecken Tage Änderungen in den Öffnungszeiten des Rathauses. Das Rathaus der Gemeinde Alfter ist zu folgenden Zeiten eingeschränkt geöffnet: Donnerstag, den 20.02.2020 (Weiberfastnacht) bis 10 Uhr geöffnet, Montag, den 24.02.2020 (Rosenmontag) ganztags geschlossen, Dienstag, den 25.02.2020 (Veilchendienstag) bis 12 Uhr geöffnet. Die Gemeindeverwaltung Alfter wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern eine tolle Karnevalssession.

FFW Alfter: Schwer verletzte Bewohnerin aus brennender Wohnung gerettet

30.01.2020

Am Mittwochnachmittag, 29.01.2020 wurden die vier Löschgruppen Alfter, Gielsdorf, Impekoven und Witterschlick, sowie die Löscheinheit Bonn-Duisdorf um 15:08 Uhr zu einem Wohngebäudebrand nach Witterschlick alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich noch eine Person in der brennenden Wohnung im 1. OG. Über das Treppenhaus wurde die schwer verletzte Bewohnerin gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Nach der Menschenrettung haben mehrere Einsatzkräfte unter Atemschutz das Feuer in der Wohnung gelöscht. Die angrenzenden Wohnungen und der Speicher wurden auf eine mögliche Brandausbreitung kontrolliert. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde das komplette Wohnhaus mittels Drucklüfter gelüftet. Neben den rund 60 Einsatzkräften der vier Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Alfter war die Löscheinheit Bonn-Duisdorf mit einem Löschfahrzeug und Drehleiter, sowie der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und zwei Notärzten vor Ort.

Bürgersprechstunde Energiewendeprojekt „Ultranet“ Mi., 05.02. um 17 Uhr im Lambertushof

27.01.2020

Wir möchten Sie darüber informieren, dass der Stromnetzbetreiber Amprion am Mi., 05.02. von 17 bis 19 Uhr in Alfter-Witterschlick, Hotel Lambertushof, Hauptstr. 238 zur Bürgersprechstunde über das Energiewendeprojekt „Ultranet“ einlädt. Amprion-Vertreter erläutern dann den Planungsstand und stehen für Fragen zum Immissionsschutz und zur Umweltplanung zur Verfügung. Im Anhang finden weiterführende Informationen zur Veranstaltung. Die Einladung zur Veranstaltung finden Sie hier (PDF-Datei), die begleitende Presseinformation von Amprion hier (PDF-Datei).

Bürgerbeteiligung zum Klimafolgeanpassungskonzept, 6. Februar 2020 um 17:00 Uhr

27.01.2020

Seit Januar 2020 erarbeiten die sechs Kommunen der Klimaregion Rhein-Voreifel mit Unterstützung durch die Büros Innovation City Management und K.Plan ein interkommunales Klimaschutzteilkonzept zur Anpassung an den Klimawandel. In die Erarbeitung des Konzepts soll neben den Kommunalverwaltungen und der Kommunalpolitik natürlich auch die breite (Fach-)Öffentlichkeit eingebunden werden. Zu diesem Zweck wird am 06. Februar 2020 um 17 Uhr im Rathaus Bornheim (Ratssaal) eine Auftaktveranstaltung stattfinden, bei der die Hintergründe und Ziele des Vorhabens erläutert und die individuelle Betroffenheit durch die Folgen des Klimawandels abgefragt werden. Weitere Informationen gibt es hier (PDF-Datei).

Neuwahl einer Schiedsperson für den Schiedsamtsbezirk Alfter II

24.01.2020

(Ortschaften Impekoven, Oedekoven und Witterschlick)

Nach dem Schiedsamtsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen ist für den Schiedsamtsbezirk Alfter II bedingt durch den Ablauf der Amtszeit der Schiedsfrau Frau Susanne Flechsig eine neue Schiedsperson zu wählen. Die Wahl erfolgt durch den Rat der Gemeinde Alfter für die Dauer von 5 Jahren. Grundsätzlich wird vom Gesetzgeber vorausgesetzt, dass die Schiedsperson nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sein muss (z. B. Durchsetzungsvermögen, Akzeptanz in der Bevölkerung). Nach § 2 des Schiedsamtsgesetzes kann Schiedsperson nicht sein,

  1. wer die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzt;
  2. wer unter Betreuung steht. 

Weiter soll Schiedsperson nicht sein, wer

  1. das 30. Lebensjahr nicht vollendet hat;
  2. in dem Schiedsamtbezirk nicht seinen Wohnsitz hat;
  3. durch sonstige gerichtliche Anordnungen in der Verfügung über sein Vermögen beschränkt ist;
  4. das 70. Lebensjahr vollendet hat

Ich weise hiermit darauf hin, dass sich interessierte Personen für das Amt der Schiedsperson für den Schiedsamtsbezirk Alfter II bis zum 31.03.2020 im Rathaus, Fachgebiet Sicherheit und Ordnung (Tel.: 0228/6484-118), bewerben können.

Der Bürgermeister

- Dr. R. Schumacher -

 

Angebot für Frauen: Trennnungs- und Scheidungsberatung im Rathaus Bornheim

22.01.2020

Trennung und Scheidung bedeuten einen entscheidenden Einschnitt im Leben. Viele Fragen, wie die zukünftige Existenzsicherung, Sorge- und Umgangsrecht, Unterhaltsanspruch und Vermögensaufteilung, sind dann zu klären. Bei vielen Frauen führen fehlende Informationen über die rechtlichen Schritte und Möglichkeiten zu Verunsicherung und Unklarheit. Das Frauenzentrum Troisdorf bietet daher für Frauen aus Alfter eine ortsnahe Beratung durch eine Fachanwältin im Familienrecht. Frauen können sich so mit den nötigen Informationen versorgen, die ihnen in dieser schwierigen Situation helfen, ihre Energien zu bündeln und zielgerichtet einzusetzen.

 

Trennung und Scheidung – Was muss ich beachten?

Informationen und Beratung für Frauen zu familienrechtlichen Fragen, jeden zweiten Dienstag im Monat von 16.00–18.00 Uhr im Rathaus Bornheim.

Vorherige telefonische Anmeldung im Frauenzentrum Troisdorf erforderlich:

02241 – 72250, Montag bis Freitag von 10-12 Uhr und
Montag und Mittwoch 15-17 Uhr 

FFW Alfter: Gründung einer zweiten Kinderfeuerwehrgruppe

22.01.2020

Die FFW Alfter erweitert ihr Angebot für 6-9 Jährige Mädchen und Jungen. Auch bei der Löschgruppe Gielsdorf soll es demnächst eine Kinderfeuerwehr geben. Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Voraussetzungen für die Mitgliedschaft in der Kinderfeuerwehr Gielsdorf: Die Kinder müssen im Ausrückebereich der Löschgruppe Gielsdorf (Ortsteil Gielsdorf und die angrenzenden Straßen des Ortsteils Oedekoven) wohnen und zwischen 6 und 9 Jahren alt sein. Wer Interesse an einer Mitgliedschaft hat, kann sich per Email unter c.simon@feuerwehr-alfter.de melden. Am Donnerstag, 30.01.2020 findet um 20:00 Uhr im Feuerwehrhaus Gielsdorf, Auf der Heide, ein Elternabend für alle Interessenten statt. Die ersten Schnuppertreffen finden ab Februar im 14-tägigen Rhythmus dienstags von 17:00 - 18:00 Uhr im Gerätehaus Gielsdorf statt.

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter Michael Hesse

Telefon: 0151 - 27078000

E-Mail: m.hesse@feuerwehr-alfter.de

www.feuerwehr-alfter.de

Sperrung des Spielplatzes "Finkenweg" in Witterschlick

20.01.2020

Aufgrund eines Wasserschadens ist der Spielplatz "Finkenweg" in Witterschlick bis auf Weiteres gesperrt. Der Bauhof der Gemeinde Alfter überprüft aktuell die Schadenslage und mögliche Schadensursachen. Die Gemeindeverwaltung bittet um Verständnis.

Runder Tisch der Religionen traf zusammen

19.01.2020

Am 17.01.2020 trafen sich die Mitglieder des Runden Tisches der Religionen zu einem weiteren Treffen. Erstmals war für die katholische Kirche Pfarrer Matthias Genster mit dabei. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Austausch über aktuelle Entwicklungen zu den Themen Wohnraum, Kindergärten, Zuflucht Suchende und Bauvorhaben. Es wurde vereinbart, das nächste Treffen in der Moschee in Witterschlick durchzuführen. Der Tisch der Religionen wurde vor 10 Jahren von Bürgermeister Dr. Schumacher eingeführt, um zwischen Verwaltung, der evangelischen und der katholischen Kirche sowie der Moscheegemeinde einen regelmäßigen Austausch sicherzustellen. Dabei geht es insbesondere um aktuelle Entwicklungen, praktische Alltagsfragen sowie um Terminabstimmungen und gegenseitige Einladungen zu Festen und Begegnungen.

 

Foto Tisch der Religionen

 

Foto (v.l.) Imam Mehmet Kaya, Bürgermeister Dr. Rolf Schumacher, Pfarrer Matthias Genster, Moschee-Vorstand Necat Sertkaya, Vors. AK Ausländerfragen und Integration Taybe Özcan, Prädikantin Irmelin Schwalb

Alfter-Oedekoven: Bauarbeiten in den Straßen „Wegscheid“ und Chateauneufstraße (K 12)

17.01.2020

Medieninformation 16.01.2020/022

 

Alfter: Bauarbeiten in den Straßen „Wegscheid“ und Chateauneufstraße (K 12)

 

Rhein-Sieg-Kreis (an) – In den Straßen „Wegscheid“ und Chateauneufstraße in Alfter wird im Januar der Kanal saniert. Das erfolgt in zwei Bauabschnitten. Die Arbeiten an zwei Schächten der Chateauneufstraße erfolgen an den Samstagen 18. Januar und 25. Januar, und voraussichtlich am Samstag, 1. Februar 2020, im Einmündungsbereich „Am Rathaus“ zwischen den Hausnummern 6 und 18. Die Chateauneufstraße wird an diesen Tagen für die Arbeiten halbseitig gesperrt, der Verkehr aus der Straße „Am Rathaus“ wird als Einbahnregelung nur in Fahrtrichtung B 56 nach Alfter-Nettekoven geführt.

 

Von Mittwoch, 22. Januar 2020, bis voraussichtlich Freitag, 24. Januar 2020, folgt die Kanalsanierung in der Straße „Wegscheid“ zwischen den Hausnummern 22 und 68. Auch hier wird es eine halbseitige Straßensperrung mit Einbahnregelung geben, und zwar zwischen den Straßen „Wegscheid“ und „Am Klosterberg“ ebenfalls nur in Fahrtrichtung B 56 nach Alfter-Nettekoven. In Gegenrichtung wird der Verkehr ab dem Kreuzungsbereich Ahrweg / Kramersbruch / Am Klosterberg über die Straßen „Am Klosterberg“, „Medinghovener Straße (L 113) und „Alfterer Straße (L 113) umgeleitet. Die Durchfahrt der K 12 in Fahrtrichtung Alfterer Straße ist während der Bauarbeiten nicht möglich.

 

Auch Busverkehr ist betroffen

 

Ebenso wird der Linienverkehr der Stadtwerke Bonn umgeleitet. Hierfür wird die Haltestelle „Alfter-Kramersbruch“ vorverlegt. Busse können die Haltestellen „Alfter-Ginggasse“ und „Alfter-Wegscheid“ in Fahrtrichtung Chateauneufstraße / Alfterer Straße nicht anfahren. Die Fahrgäste werden gebeten, entweder die Ersatzhaltestelle „Alfter-Kramersbruch“ bzw. die Haltestelle „Alfter-Chateauneufstraße“ auf der Alfterer Straße (L 113) zu nutzen. Entsprechende Informationen haben die Verkehrsbetriebe an den jeweiligen Haltestellen angebracht. Feuerwehr und Rettungsdienste sind über die Änderungen informiert. Der Rhein-Sieg-Kreis bittet für diese Beeinträchtigungen um Verständnis. 

Kinderfeuerwehr Alfter freut sich über Geldspende

Alfter. Die Kinder der Kinderfeuerwehr Alfter freuten sich über eine Geldspende der Veranstalter des „Zinte-Mäetes“-Festes am Hofladen Mandt.

Bereits im November fand das diesjährige „Zinte-Mäetes“-Fest, veranstaltet von Gelis Kaffee Ecke, Henris Cuisine, Hofladen Mandt und CDU Ortsverband Alfter, statt. Alle Einnahmen aus dem Verkauf von Getränken, Essen und gebastelten Weihnachtssachen kamen der Kinderfeuerwehr zugute. An diesem Tag war die Kinderfeuerwehr mit dem Löschgruppenfahrzeug der Löschgruppe Alfter vor Ort. Die Mitglieder der Kinderfeuerwehr und ihre Betreuer zeigten allen interessierten Besuchern das Fahrzeug.
In der vergangenen Woche wurde dann der Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro von Angelika Pieper, Heike Mandt und Joslyn Reingen an den Kinderfeuerwehrwart Michael Hesse übergeben, der ihn stellvertretend für den Förderverein der Löschgruppe Alfter entgegennahm.
Der herzliche Dank der Löschgruppe Alfter gilt neben den Veranstaltern auch allen teilnehmenden Sponsoren des Festes: evangelischer Kindergarten Alfter, Kita an der Anna-Schule, OBI Alfter, Möbel Kurth, EDEKA Mohr, Genussschule Alfter, Lülsdorf Beschriftungen, Schwadorf Handel und Logistik, Germanus Druckerei und Getränke Pieper. [mh - 30.12.2019]

2020-01-07_Kinderfeuerwehr-Spende

Suche

Anmeldung für Vereine und Gewerbetreibende

Hilfen Corona-Krise

Hilfen Corona-Krise

Amtsblatt
der Gemeinde Alfter

Amtsblatt<br>der Gemeinde Alfter

Hilfetelefon - Schwangere in Not - anonym & sicher

Hilfetelefon - Schwangere in Not - anonym & sicher

Ehrenamtskarte Nordrhein - Westfalen

Ehrenamtskarte Nordrhein - Westfalen

Breitband in Witterschlick und Volmershoven

Breitband in Witterschlick und Volmershoven

… Verkehrslage/ -angebot, Parken in der Region Köln/Bonn

… Verkehrslage/ -angebot, Parken in der Region Köln/Bonn