Gemeinde Alfter
Am Rathaus 7
53347 Alfter

Tel.: 0228 / 6484-0
Fax: 0228 / 6484-199

eMail: rathaus@alfter.de

Aktuelles im Jahr 2018

FFW Alfter: Sturmtief „Friederike“ fegt über Alfter

19.01.2018

Am Donnerstag, 18.01.2018 gingen um 11.30 Uhr bei der Leitstelle die ersten Notrufe für die Löschgruppen Alfter, Gielsdorf, Impekoven und Witterschlick ein. Ca. 50 Einsatzkräfte waren ab den Mittagsstunden in Bereitschaft und arbeiteten die eingehenden Einsätze ab. Überwiegend lautete das Einsatzstichwort "Technische Hilfeleistung", d.h. Bäume waren auf Straßen und Häuser gefallen. Dicke, schwere Äste waren von Bäumen abgebrochen, und behinderten den Straßenverkehr. Einige Straßen mussten für die Einsatzdauer kurzfristig gesperrt werden. Anders in der Lukasgasse in Alfter, wo aufgrund herunterfallender Dachziegel akute Lebensgefahr darstellten. Hier wurde die Durchfahrtsstraße für Fußgänger und Autofahrer bis in den Abend gesperrt. Bei einem größeren Einsatz unterstütze uns die benachbarte Löschgruppe Bornheim mit der Drehleiter. In einem Vorgarten war die Krone einer Kiefer gebrochen und drohte auf Häuser und Autos zu stürzen. Zur Gefahrenabwehr wurde die Kiefer von unseren Einsatzkräften klein gesägt. Unter den insgesamt 16 Einsätzen für die Freiwillige Feuerwehr Alfter waren auch mehrere kleine Einsätze dabei, bei denen die Einsatzkräfte nicht tätig werden mussten, da die umgestürzten Bäume auf dem Privatgrundstück lagen und keine Gefahr darstellten. In diesen Fällen verwiesen die Einsatzkräfte auf Unternehmen die Baumdienste anbieten. In den Nachmittagsstunden beruhigte sich die Wetterlage und die ersten Bereitschaftseinheiten konnten aufgelöst werden.

Dialog zur Umgestaltung des Herrenwingert - EDEKA mit klarem Standortbekenntnis

19.01.2018

Kunstaktion, offene Werkstätten und gemeinsamer Dialog – der Kooperationsprozess zwischen der Alanus Hochschule und der Gemeinde Alfter brachte die Umgestaltung des Herrenwingert unter den Alfterern ins Gespräch. Jetzt meldet sich auch Kirsten Mohr, Betreiberin des EDEKA Frischecenter Mohr am Herrenwingert mit einem klaren Standortbekenntnis zu Wort. In dem gemeinsamen Gespräch mit Bürgermeister Dr. Schumacher im Alfterer Rathaus äußerte sie sich zu den weiteren Plänen. „Um unsere Zukunftsfähigkeit zu erhalten, müssen wir modernisieren und verbessern. Das geht nur mit einem Neubau, da die vorhandene Immobilie einen Ausbau und entsprechende Weiterentwicklung leider nicht zulässt. Wir streben eine konkrete Umsetzung in den nächsten Jahren am Standort Herrenwingert an. Dafür brauchen wir Unterstützung.“ Im Gespräch betonte sie außerdem ihre enge Verbundenheit mit den Alfterern und sprach die gute Zusammenarbeit mit Kindergärten, Schulen und Vereinen an, die weiterhin neue Impulse braucht und fortgeführt werden sollen.

 

„Das ist ein weiteres Bekenntnis für eine qualifizierte Nahversorgung in Alfter“, erläutert Bürgermeister Dr. Schumacher. „Jetzt müssen wir unsere Hausaufgaben machen, damit die Vollversorgung vor Ort auch zukünftig bestehen bleibt. Wir werden das Anliegen von EDEKA Mohr in den laufenden Planungsprozess zur Umgestaltung des Herrenwingert einbringen.“ Zur Beantwortung aller Fragen rund um die Umgestaltung und der dafür notwendigen Weichenstellung hat der Gemeindeentwicklungsausschuss der Gemeinde Alfter die Erarbeitung eines sogenannten integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) beschlossen. Der Auftrag wurde am 03.01.2018 vergeben und das ISEK, das für die Beantragung von Städtebaufördermitteln notwendig ist, gestartet. Die bereits formulierten Ideen, Anregungen und Anliegen von Bürgern und Gewerbetreibenden werden in den Prozess einfließen.

Schöffenwahl 2018 - Jetzt bewerben!

18.01.2018

Im Jahre 2018 werden bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Interessenten bewerben sich für das Schöffenamt in Erwachsenenstrafsachen und als Jugendschöffen mit vollständig ausgefülltem Bewerbungsformular bis zum 23.03.2018 bei der Gemeinde Alfter, Fachbereich 1.5, Am Rathaus 7, 53347 Alfter.

 

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und Aufgaben des Schöffenamtes gibt es hier sowie auf www.schoeffenwahl.de

Deutsche Bahn: Nachtarbeiten im Bereich des Güterbahnhofs Bonn am 18./19.01.

15.01.2018

Die Deutsche Bahn informiert darüber, dass es in der Nacht vom 18. Januar, 22 Uhr bis 19. Januar, 6 Uhr im Bereich des Güterbahnhofs Bonn und der Strecke Bonn Gbf  - Roisdorf zu Lärmbelästigungen durch Gleisbauarbeiten kommen wird.

Damit der Zugverkehr so wenig wie möglich beeinträchtigt wird, können diese Arbeiten nur in den nächtlichen Zugpausen durchgeführt werden. Die Deutsche Bahn ist bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Dafür bittet sie um Entschuldigung. Bei Rückfragen steht die Deutsche Bahn unter der Telefonnummer 0221/141 3730 zur Verfügung. Die Information für die Anwohner kann hier (PDF-Datei) heruntergeladen werden.

Öffnungszeiten des Rathauses zu Karneval

12.01.2018

Auch in diesem Jahr gibt es während der bevorstehenden jecken Tage Änderungen in den Öffnungszeiten des Rathauses. Das Rathaus der Gemeinde Alfter ist zu folgenden Zeiten eingeschränkt geöffnet:

  • Donnerstag, den 08.02.2018 (Weiberfastnacht) bis 10 Uhr geöffnet
  • Montag, den 12.02.2018 (Rosenmontag) ganztags geschlossen
  • Dienstag, den 13.02.2018 (Veilchendienstag) bis 12 Uhr geöffnet

Die Gemeindeverwaltung Alfter wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern eine tolle Karnevalssession!

Schließung der Dreifachturnhalle Oedekoven im Januar

10.01.2018

Die bereits angekündigten Sanierungsmaßnahmen der Duschanlagen in der Dreifachturnhalle in Oedekoven beginnen Anfang 2018. Hierdurch bedingt, bleibt die Halle in der Zeit vom 02.01. bis zum 12.01.2018 und vom 15.01. bis 19.01.2018 geschlossen. Es ist nicht auszuschließen, dass es auch in den folgenden Wochen zu weiteren kurzzeitigen Schließungen kommt. Die Gemeindeverwaltung bittet um Verständnis für die Einschränkungen.

Planfeststellungsverfahren zur Erweiterung des Tontagebaus „Schenkenbusch“

09.01.2018

Aus Anlass der heutigen Pressemitteilung der Sibelco Deutschland GmbH (PDF-Download) informiert die Gemeinde Alfter zum aktuellen Stand des Verfahrens.

 

Die Bezirksregierung Arnsberg – Abteilung 6 Bergbau und Energie in NRW – hat in ihrer Funktion als verfahrensführende Behörde  die Gemeinde Alfter an dem Planfeststellungsverfahren nach Maßgabe der §§ 57a, 57b Bundesberggesetz zur Erweiterung des Tontagebaus „Schenkenbusch“ beteiligt. Das Unternehmen Sibelco Deutschland GmbH hat für das Erweiterungsvorhaben von ca. 18 ha einen Rahmenbetriebsplan eingereicht. Die Gemeinde Alfter ist aufgefordert, bis zum 01.03.2018 eine Stellungnahme abzugeben.

 

Der Rahmenbetriebsplan wird zunächst zeitnah durch die Bezirksregierung Arnsberg im Alfterer Amtsblatt bekannt gemacht. Die zugehörigen Unterlagen liegen dann nach dieser Bekanntmachung auch im Alfterer Rathaus zur Einsichtnahme aus. Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis einen Monat nach Ablauf der Auslegungsfrist bei der Bezirksregierung Arnsberg, Abteilung 6 Bergbau und Energie in NRW, Goebenstraße. 25 in 44135 Dortmund, oder bei der Auslegungsstelle schriftlich oder zur Niederschrift Äußerungen und Einwendungen (§ 21 UVPG) vorbringen.

 

Bereits seit einigen Jahren strebt das Unternehmen die Erweiterung der bestehenden Tongrube „Schenkenbusch“ in Witterschlick an. Das Zielvorhaben liegt in einer Erweiterung und Ergänzung des geltenden Rahmenbetriebsplans für ein sogenanntes Nordfeld, von dem sich die Firma eine langfristige wirtschaftliche Tragfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit verspricht. Die Zulassungsverfahren solcher bergbaulicher Vorhaben erfolgen nach dem Bundesberggesetz und werden von der Bezirksregierung Arnsberg geführt. Die Gemeinde Alfter ist Beteiligte im Verfahren. Die Begleitung in den politischen Gremien setzte intensiv 2010 ein, als der damalige Planungsausschuss in seiner Sitzung am 24.06.2010 grundlegende und maßgebliche gemeindliche Forderungen beschlossen hat. Diese von der Verwaltung vorbereiteten inhaltlichen Eckpunkte einer Grundposition sind in 14 Punkten festgehalten und vom Ausschuss als politische Zielsetzung beschlossen worden.

Hinweis zur Reinigung von Gehwegen durch Grundstückseigentümer

02.01.2018

Die Gemeinde Alfter weist darauf hin, dass nach § 2 der Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren die Reinigung aller Gehwege den Eigentümern der an sie angrenzenden und durch sie erschlossenen Grundstücke übertragen wird. Die Reinigung der im Straßenverzeichnis (siehe Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren) besonders kenntlich gemachten Fahrbahnen wird in dem darin festgelegten Umfang den Eigentümern der an sie angrenzenden und durch sie erschlossenen Grundstücke mit Ausnahme der im Eigentum der Gemeinde stehenden Grundstücke auferlegt. Sind die Grundstückseigentümer beider Straßenseiten reinigungspflichtig, so erstreckt sich die Reinigung nur bis zur Straßenmitte.

Polizeiliche Beratung zum Einbruchschutz am 16. Januar im Rathaus

01.01.2018

Einbruchschutz - Wie schütze ich Haus und Wohnung?

Die Polizei informiert kostenlos und neutral über Möglichkeiten, Wohnung oder Haus wirksam gegen Einbrecher zu schützen. Guter Einbruchschutz und eine schnelle Information der Polizei bei verdächtigen Wahrnehmungen machen potenziellen Tätern das Leben schwer. Die Polizei rät daher zum Dreiklang: Wohnung sichern. Aufmerksam sein. Polizei über Telefon 110 informieren.

 

Schieben Sie Einbrechern einen Riegel vor! Wie das geht?

Das zeigen am 16. Januar 2018, von 10.00-13.00 Uhr die Präventionsspezialisten des Kommissariats Kriminalprävention und Opferschutz des Polizeipräsidiums Bonn im Foyer des Rathauses in Alfter, Erdgeschoß, Raum 25

 

Logo Einbruchschutz

Kostenlose Beratung der Initiative Inklusiver Arbeitsmarkt am 8. Januar

01.01.2018

Die Initiative Inklusiver Arbeitsmarkt startet am

  • 08. Januar 2018  von 15-17 Uhr

  • im Rathaus Alfter, Erdgeschoss (Raum 25)

  • jeden 2. Montag im Monat

  • mit einer kostenlosen Beratung

  • Thema: Einstieg/Wiedereinstieg behinderter Menschen in die Arbeitswelt.

 

Die Initiative Inklusiver Arbeitsmarkt Alfter hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit Behinderung den Einstieg/ Wiedereinstieg in das Berufsleben zu ermöglichen und ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben fördern. Die Initiative versteht sich als Teil eines Netzwerkes von Arbeitssuchenden, Arbeitgebern, den offiziellen Vertretern wie Integrationsfachdienst, Landschaftsverband, Agentur für Arbeit, Bonner Werkstätten und den Eltern von Jugendlichen mit Behinderung sowie Schulen. Die Initiative Inklusiver Arbeitsmarkt Alfter ist unabhängig, überparteilich und wird durch ehrenamtliches Engagement getragen.

 

Termine können vereinbart werden bei:

Marie-Luise Hartung Tel.: 02222/ 9957191

Suche

Anmeldung für Vereine und Gewerbetreibende

Wir in Alfter
Amtsblatt
der Gemeinde Alfter

Wir in Alfter<br>Amtsblatt<br>der Gemeinde Alfter

Hilfetelefon - Schwangere in Not - anonym & sicher

Hilfetelefon - Schwangere in Not - anonym & sicher

Ehrenamtskarte Nordrhein - Westfalen

Ehrenamtskarte Nordrhein - Westfalen

Breitband in Witterschlick und Volmershoven

Breitband in Witterschlick und Volmershoven

… Verkehrslage/ -angebot, Parken in der Region Köln/Bonn

… Verkehrslage/ -angebot, Parken in der Region Köln/Bonn