Gemeinde Alfter
Am Rathaus 7
53347 Alfter

Tel.: 0228 / 6484-0
Fax: 0228 / 6484-199

eMail: rathaus@alfter.de

Aktuelles im Jahr 2017

Werbekampagne zur Gewinnung neuer Mitglieder für die Freiwillige Feuerwehr Alfter

23.03.2017

Am Donnerstag, den 16. März 2017, lud die Freiwillige Feuerwehr Alfter zum Startschuss der Werbekampagne zur Nachwuchsförderung vor dem Gielsdorfer Feuerwehrgerätehaus ein.


Das Ministerium für Inneres und Kommunales NRW (MIK NRW) und der Verbandes der Feuerwehr in NRW e.V. (VdF) haben gemeinsam am 30.01.2017 die landesweite Werbekampagne „Freiwillige Feuerwehr. Für mich. Für alle.“ gestartet. An über 2.000 Großflächenplakaten wurde im ganzen NRW-Gebiet auf die Kampagne hingewiesen. Das Ziel dieser Kampagne ist die Stärkung der Freiwilligen Feuerwehren im Land sowie die Unterstützung bei der Gewinnung von neuen Mitgliedern für die Freiwilligen Feuerwehren in NRW. Die Zielgruppen sind alle Frauen und Männer im Alter ab 18 Jahren und alle Jugendliche zwischen 10-18 für die Jugendfeuerwehr. Aber auch Arbeitgeber sollen über die Aufgaben der Feuerwehr informiert werden, um die Arbeitnehmer bei ihrer ehrenamtlichen Aufgabe zu unterstützen.

 

- Bild zur Aktion -


Das MIK hat die Homepage freiwillige-feuerwehr.nrw erstellt, bei der sich Interessent und auch Arbeitgeber umfangreich über die Freiwilligen Feuerwehren informieren können. Das Kontaktformular auf der Seite
wird unmittelbar an die örtliche Feuerwehr weitergeleitet.

 

Regionale Freiräume fördern - Info-Veranstaltung am 4. April 2017

23.03.2017

Seit Abschluss des Freiraumprojekts „Grünes C“ 2015 arbeiten die Städte Bornheim, Bonn, Sankt Augustin, Troisdorf und Niederkassel sowie die Gemeinde Alfter und der Rhein-Sieg-Kreis auch weiterhin eng zusammen, um den gemeinsamen Landschafts- und Freiraum zu erhalten, Grün- und Erholungsflächen zu schaffen, zu vernetzen und aufzuwerten und somit die Lebensbedingungen für Bürgerinnen und Bürger zu verbessern.

 

Rhein-Voreifel- Die Region und Ihre Gastgeber

22.03.2017

Der Rhein-Voreifel Touristik e.V. hat seine Imagebroschüre/ Unterkunftsverzeichnis „Die Region und Ihre Gastgeber“ rundherum erneuert.

 

Hier der vollständige Pressetext

 

Die Broschüren liegen im Rathaus der Gemeinde Alfter aus.

Ferienfreizeiten in den Oster- und Sommerferien

20.03.2017

In den von den Offenen Türen angebotenen Ferienfreizeiten in den Oster- und Sommerferien gibt es noch einig Restplätze.

 

Osterferien

 

Sommerferien

Arbeiten im Bereich der Strecke Bonn Duisdorf - Kottenforst 2 Abschnitte (Stopfarbeiten)

15.03.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass es in der Nacht vom 20. März ,  22:00 Uhr bis  21. März , 06:00 Uhr im Bereich der Strecke Bonn Duisdorf - Kottenforst zu Lärmbelästigungen durch Gleisbauarbeiten kommen wird.

 

- weiter mit pdf -

Probealarm für Warnsirenen und Warn-App NINA

14.03.2017

Rhein-Sieg-Kreis – Im Rhein-Sieg-Kreis werden am


Samstag, 01. April 2017 zwischen 12:00 Uhr und 12:30 Uhr


die Warnsirenen heulen. Der Rhein-Sieg-Kreis führt mit anderen Großstädten und Kreisen
der Region – u.a. Bonn und Köln einen Probealarm für die Warnsirenen durch. Auch die neue Warn-App NINA wird getestet.

 

- weiter mit pdf -

Aktion - Wir räumen den Kreis auf! Frühjahrsputz in Alfter!

10.03.2017

Ihre Mithilfe ist wieder gefragt! Wie schon im letzten Jahr soll auch in 2017 den wilden Müllablagerungen im Gemeindegebiet zu Leibe gerückt werden. Wilder Müll ist nahezu überall ein Problem. So findet sich Müll beispielsweise auf Parkplätzen, am Straßenrand, in Parks, an Bäumen und an Bachufern.

 

- weiter mit pdf -

Weltfrauentag

08.03.2017

Anlässlich des heutigen Weltfrauentages weise ich auf die Ergebnisse des Gutachtens für den Zweiten Gleichstellungsbericht hin, den das Bundesfrauenministerium gestern vorgestellt hat.

 

Danach leisten Frauen täglich 52 Prozent mehr unbezahlte Tätigkeit für andere als Männer: Mit der Erziehung von Kindern, mit der Pflege von Angehörigen, mit Ehrenämtern und Hausarbeit.

 

Das Ziel der Gleichstellung von Frauen und Männern ist laut Gutachten der Sachverständigen noch nicht erreicht. So wenden Frauen deutlich mehr Zeit für unbezahlte Tätigkeiten im Haushalt und für die Familie auf als Männer.

 

Frauen erzielen pro Stunde und auch über den Lebensverlauf hinweg weniger Einkommen. Die Sachverständigenkommission bewertet diese Lohn- und Sorge-Lücke als Zeichen ungleicher Verwirklichungschancen von Frauen und Männern.

 

„Alle Menschen sollen jederzeit und unabhängig von ihrem Geschlecht die Möglichkeit haben, private Sorgearbeit zusammen mit Erwerbsarbeit zu leben.

 

Professionelle Sorgearbeit muss aufgewertet, besser anerkannt und entlohnt werden. Wir machen konkrete Vorschläge, welche Rahmenbedingungen sich wie ändern müssen, damit das gelingen kann.“ erläuterte die Vorsitzende der Sachverständigenkommission Prof. Dr. Eva Kocher.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.gleichstellungsbericht.de/

 

Das Gutachten der Sachverständigenkommission als Download:
www.gleichstellungsbericht.de/gutachten2gleichstellungsbericht.pdf

 

Die Freiwillige Feuerwehr Alfter aktiv im Karneval – und jederzeit einsatzbereit

06.03.2017

Gemeindegebiet Alfter. Hinter den Einheiten der Feuerwehr Alfter liegen schöne Karnevalstage. Die Löschgruppen Impekoven, Witterschlick und Alfter nahmen jeweils als Gruppe an ihren Ortskarnevalsumzügen teil.

 

- weiter mit pdf -     Brandsicherheitswache Alfter     Impekoven     Witterschlick     Alfter

Besonderes Jubiläum – Auszeichnung für 70 Jahre Feuerwehrdienst in der Löschgruppe Impekoven

02.03.2017

Eine besondere Ehrung konnte kürzlich in der Löschgruppe Impekoven der Feuerwehr Alfter verliehen werden: Oberfeuerwehrmann Heinrich Zimmermann (89) ist seit mehr als 70 Jahren Mitglied der Feuerwehr.
Der Leiter der Feuerwehr Alfter, Gemeindebrandinspektor Thorsten Ohm, überreichte ihm aus diesem Anlass die Sonderauszeichnung in Gold des Landesfeuerwehrverbandes für 70-jährige Mitgliedschaft.
Heinrich Zimmermann trat 1945 in die Feuerwehr der damals selbständigen Gemeinde Impekoven ein. Lebhaft erzählte er anlässlich der Ehrung von seinen Eindrücken aus über 70 Jahren Feuerwehr. Er erlebte in seiner Dienstzeit nicht nur zahlreiche herausfordernde Einsätze, sondern vor allem einen unglaublichen technischen Fortschritt in der Feuerwehr – von der Handdruckspritze über die ersten motorgetriebenen Feuerlöschpumpen bis hin zu modernen Einsatzfahrzeugen, wie sie heute in der Feuerwehr Alfter im Dienst stehen.
An zahlreichen organisatorischen und technischen Verbesserungen für die Feuerwehr wirkte Zimmermann auch selbst in entscheidender Weise mit: In seiner beruflichen Tätigkeit als ehemaliger Leiter des Ordnungsamtes in der Gemeinde Alfter prägte er die Feuerwehr mit und hat sich besondere Verdienste um den Feuerschutz in der Gemeinde erworben.
Sowohl Ohm als auch der Impekovener Löschgruppenführer Michael Heinrichs und sein Stellvertreter Lukas Zimmermann dankten ihm bei einer kleinen Feierstunde in seinem Haus sehr herzlich für sein überaus langes Engagement und wünschte ihm viele weitere Jahre bei guter Gesundheit als Mitglied der Löschgruppe Impekoven. [to]

 

- PDF zum AusdruckenBild von der Auszeichnung -

 

Schonfrist für Gehölze beginnt ab März

01.03.2017

Das Fachgebiet Natur- und Landschaft erinnert daran, dass nun die Brutzeit der Vögel beginnt. Deshalb dürfen vom 1. März bis zum 30. September Bäume, die außerhalb des Waldes oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze nicht abgeschnitten oder bis auf den Stock zurückgeschnitten werden.

 

Unproblematisch sind schonende Form- und Pflegeschnitte, mit denen der jährliche Zuwachs der Pflanzen beseitigt wird oder Bäume gesund gehalten werden. Bäume in Gärten dürfen in dieser Zeit nur unter Beachtung des Artenschutzes gefällt werden.


Warum die Schonfrist?

Das zeitlich beschränkte Schneideverbot schützt alle Arten, die auf die genannten Gehölze angewiesen sind. Neben weiteren Regelungen ist die Bestimmung wichtig, um das Blütenangebot für Insekten während des Sommerhalbjahres sicher zu stellen, brütende Vogelarten zu schützen sowie Gehölze als Brutplatz in der Saison zu erhalten.

Die heutige Ratssitzung findet ab 17:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Gielsdorf statt

22.02.2017

Amphibienwanderung steht wieder bevor

21.02.2017

In den kommenden Wochen bis voraussichtlich Ende März / Anfang April werden sich in Teilen der Gemeinde Alfter die Kröten wieder auf ihren alljährlichen Weg zu ihren Laichplätzen machen. Der Zeitpunkt und die Dauer der Wanderungsbewegungen werden wesentlich von der gegenwärtigen Wetterlage beeinflusst, daher ist die Bestimmung des genauen Wanderungsbeginns nicht vorherzusagen.

 

Der Schutz der Amphibien, die auf ihrem Weg auch einige Straßen queren müssen, erfordert auch in diesem Jahr Verkehrsbeschränkungen. Die Gemeinde bittet die betroffenen Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.

Öffnungszeiten des Rathauses über Karneval 2017

17.02.2017

An folgenden Tagen ist das Rathaus der Gemeinde Alfter eingeschränkt geöffnet:

 

Donnerstag, den 23.02.2017 (Weiberfastnacht) bis 10:00 Uhr geöffnet
Montag, den 27.02.2017 (Rosenmontag) ganztags geschlossen
Dienstag, den 28.02.2017 (Fastnachtsdienstag) bis 12:00 Uhr

Oedekoven erhält einen Festplatz - Start der Bauarbeiten

16.02.2017

Mit großer Freude konnte Bürgermeister Dr. Schumacher den Beginn der Bauarbeiten zur Errichtung eines Festplatzes in Oedekoven verfolgen. „Damit wird ein lang ersehnter Wunsch der Oedekovener Vereine und der Oedekovener Dorfgemeinschaft realisiert“, so Bürgermeister Dr. Schumacher beim Start der Bauarbeiten. „Ich danke Herrn Josef Müllenbruck als Vorsitzender des Ortsausschusses, Frau Ortsvorsteherin Brigitte Schächter und Pfarrer Andreas Schneider für die Initiative und allen Mitglieder des Rates für die Unterstützung in Form der Beschlussfassung“, so Dr. Schumacher weiter.

 

- weiter mit PDF -

 

Flüchtlinge in Ausbildung bringen - AzubiSpeedDatingFeb2017

15.02.2017

Die beiden Willkommenslotsinnen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg, Mona Kheir El Din und Heidrun Kielert-Leiendecker, haben mit rund 100 Flüchtlingen eine Informationsveranstaltung zum ersten gemeinsamen  Azubi-Speed-Dating der IHK Bonn/Rhein-Sieg und der Handwerkskammer zu Köln ausgerichtet. Es findet unter dem Motto „Next Level Ausbildung – Punktlandung für junge Karrierestarter“ am Mittwoch, 15. Februar, 14 bis 18 Uhr, in der Stadthalle Bad Godesberg, Koblenzer Straße 80, 53177 Bonn, statt. „Wir gehen davon aus, dass zwischen 30 und 50 Flüchtlinge aus den arabischen Ländern, aus dem Iran und Afghanistan sowie Afrika in der kommenden Woche zum Speed-Dating kommen werden“, sagt Mona Kheir El Din: „Den jungen Menschen war das Format vorher unbekannt und wir haben sie mit Unterstützung von Isa-Lou Sander von der Uni Bonn, Abteilung Interkulturelle Kommunikation und Mehrsprachigkeitsforschung vorbereitet. Sie hat die Geflüchteten, die Lust dazu hatten dabei unterstützt, Vorstellungsgespräche zu üben. Unseren Netzwerkpartnern danken wir für die Ansprache der Flüchtlinge.“

 

- weiter mit PDF -

 

Pressemitteilung

08.02.2017

Die Gemeinde Alfter wird in diesem Jahr in Alfter- Impekoven einen neuen Kindergarten errichten.

 

Für das neue Gebäude muss das bisherige, am gleichen Standort befindliche Altgebäude weichen und niedergelegt werden.

Im Rahmen der weitergehenden Überlegungen und Abstimmungen mit den am Abriss und Neubau Beteiligten hat sich die Verwaltung entschieden, die Niederlegungsarbeiten unmittelbar vor den im Zuge des Neubaus erforderlichen Erd- und Rohbauarbeiten durchzuführen. Zielsetzung war auch, dass die Karnevalsaktivitäten sowie die diesbezüglichen Vorbereitungen nicht beeinträchtigt werden. Das beauftragte Unternehmen wird nun ab dem 01.03.2017 mit den Abrissarbeiten beginnen. Hierfür werden ca. 4 Wochen veranschlagt.

 

- weiter mit pdf -

Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Alfter – Löschgruppenführer OBM Michael Bauer im Amt

06.02.2017

Alfter. Am Samstag, den 28.01.2017 führte die Löschgruppe Alfter ihre diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Auf der Tagesordnung stand u.a. die Ernennung eines Löschgruppenführers.

 

- Bericht mit Bild -

 

 

Die Klimaregion Rhein-Voreifel und die Verbraucherzentrale NRW informieren zum Sanieren und Sparen

06.02.2017

Haben Sie vor, in Ihrer Wohnung ganz einfach Energie und damit Geld zu sparen? Oder planen Sie, Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu renovieren und gleichzeitig den Energieverbrauch zu senken?

 

Um Energiesparmöglichkeiten rund ums Haus auszuloten und zu nutzen, informieren Sie sich am besten bei unabhängigen Experten: den Energieberaterinnen und Energieberatern der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

 

- weitere Informationen als PDF -

 

 

Mit Shops im Internet präsent sein

03.02.2017

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und die Wirtschaftsjunioren Bonn/Rhein-Sieg richten eine kostenfreie Informationsveranstaltung zum Thema Internetshops aus. Sie findet am Dienstag, 13. Februar 2017, 16 bis 18.30 Uhr, in der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, statt.

 

 

- weiter mit pdf -

Gestürztes Pferd aus misslicher Lage befreit

02.02.2017

Ramelshoven. Die Löschgruppe Impekoven und die Tagesalarmgruppe wurden am Mittwoch um 11:39 Uhr zu einer Tierrettung nach Ramelshoven alarmiert. Ein Pferd wurde gerettet.

 

- weiter mit pdf -

Tisch der Religionen trifft Hospizverein

31.01.2017

Die Mitglieder des Tisches der Religionen haben sich jüngst zu Ihrer ersten gemeinsamen Sitzung im Jahr 2017 getroffen. Zunächst stand der Austausch über aktuelle Entwicklungen im Mittelpunkt des Gespräches: Die Verwaltung hat dabei über den aktuellen Sachstand der Zuflucht Suchenden in der Gemeinde Alfter informiert und über die seit dem 01.12.2016 in Kraft getretene Ausländer-Wohnsitzregelungsverordnung NRW berichtet.

 

- weiter mit pdf -

Einladung zum Pressegespräch am 3. Februar 2017

30.01.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ab Februar bieten die Kommunen Alfter, Bornheim, Meckenheim, Rheinbach, Swisttal und Wachtberg (Klimaregion Rhein-Voreifel) in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW wieder eine anbieterunabhängige Energieberatung für private Haushalte an.

 

- weiter mit pdf -

Vorläufiges Programm für die Festwoche zur 950 Jahr-Feier Alfter-Ort erschienen

25.01.2017

950 Jahre Alfter

Ablauf der Festwoche vom 14. bis 19. September 2017

 

 

 

 

 

 

 

Programm:

 

 

Mitwirkende:

 

Donnerstag 14. September:

Seniorentag

 

14:30 Uhr ökumenischer Gottesdienst anschließend gemütliches Beisammensein

MGV Concordia Alfter, Willi Wilden

Kinder- und Jugendtanzgruppe der Prinzengarde Alfter Kinder der Grundschule Alfter

Gemeinschaft Katholischer Frauen Alfter

 

 

 

 

 

 

 

 

Programm:

 

 

Mitwirkende:

 

Freitag 15. September:

Festakt:

Festreden: Schirmherr, Landrat,  BM, OV, und und

 

 

 

Chor St. Matthäus Alfter

Prinzengarde Alfter 1926 e.V.

"Saach hür ens"

Cortingas

 

 

 

 

 

Programm:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitwirkende:

 

Samstag. 16. September:

11.00 Uhr: ADFC – Angebot:

eine geführte Fahrradtour d. d. Ortsteile

Treff: Kath. Bücherei St. Matthäus; Streckenlänge ca. 23 km

 

 

 

 

 

 

noch Samstag. 16. September:

Rheinischer Abend:

 

Beginn 19 Uhr, Eintritt 25 Euro

 

Rot-Schwarz Endenich

Willi Wilden

Bläck Föös

Sibeschuss

Stefan Linden

 

Modalitäten für den Kartenvorverkauf werden noch rechtzeitig bekanntgegeben!!

 

 

 

Programm:

 

 

Mitwirkende:

 

 

Sonntag 17. September:

 

9:00 Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Matthäus Alfter

 mit Erzbischof Rainer Maria Wölki, Alfterer Geistlichen

 

muskalische Gestaltung von Chor und Orchester St. Matthäus Alfter

                   anschI.        Fändelschwenken

Ehrentanz

Festumzug aller Alfterer Ortsvereine

 

11:00 Frühschoppen mit dem Musikverein Gielsdorf

13:00 Der Bergische Jung (Willibert Pauels)

 

 

 

Programm:

 

 

Mitwirkende:

 

Montag 18. September:

9:00 Messe für die Gefallenen

anschI. Kranzniederlegung mit Fahnenabordnungen

 

ab 11:00


Familientag

Schulen, Kindergärten und Jugendabteilungen der Vereine präsentieren sich

 

 

Programm:

 

 

Mitwirkende:

 

Dienstag 19. September:

Abschlussabend

18:00 Big Band des Landemusikorchester NRW

 Schirmherr Landrat Sebastian Schuster

21:00 Großer Zapfenstreich

Musikverein Roisdorf und TC Germania Hersel

22: 00 Höhenfeuerwerk

 

 

Zusätzliche Veranstaltungen:

 

 

  1. 1.     In der Zeit vom 14. September bis 19. September findet die Großkirmes statt.

 

 

 

  1. 2.     26. 08. 2017: Platzkonzert der Ortsmusikkapelle Wolsbach / Österreich im Schloß Alter

 

 

  1. 3.     08. 09. 2017  Dia – Vortrag: Dr. Bursch zur Alfterer Geschichte

Veranstalter: VHS Bornheim / Alfter, Pfarrheim

 

 

 

Weitere Veranstaltungen auf der Homepage des Ortsausschusses:

 

www.ortsausschussalfter.blogsport.de

 

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten!

Personenrettung nach Forstunfall im Witterschlicker Wald

25.01.2017

 

Witterschlick.

Die Löschgruppe Witterschlick wurde vom Rettungsdienst am Samstagmorgen um 10.16 Uhr zu einem Forstunfall im Wald nahe Witterschlick nachalarmiert. Eine Person wurde bei dem Unfall verletzt.

 

- weiter mit pdf -

Hoftheater Alfter (Alanus Hochschule)

23.01.2017

Hoftheater Alfter (Alanus Hochschule)

Das Hoftheater Alfter wurde im Herbst 2012 gegründet und ist die zentrale Spielstätte des Fachgebiets Schauspiel an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft. Die Schauspielstudenten sammeln dort ihre ersten Bühnenerfahrungen und zeigen das an der Hochschule Erlernte erstmals öffentlich. Das Hoftheater ist das einzige Theater in Alfter und Umgebung vor den Toren Bonns mit einem regelmäßigen Spielbetrieb.

 

 2017-01-23_Hoftheater_Alfter.jpg

 

Informationen zu Anfahrt, zum Spielplan und zum Ticket-Kauf erhalten Sie über die Rubrik Freizeit und Kultur.

 

BHTVN 2020 kommt in die Region | Jahresmitgliederversammlung des RVT

20.01.2017

Auf Einladung des RVT e.V. hat Herr Ralf Birkner, Geschäftsführer der Beethoven Jubiläums-Gesellschaft mbH Bonn über die geplanten Veranstaltungen anlässlich des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven einen Vortrag gehalten.

 

- weiter mit pdf -

Familienbewusste Personalpolitik leicht gemacht!

19.01.2017

Veranstaltungsreihe für Arbeitgeber


Arbeitgeber mit Familienbewusstsein sind gefragt. Egal ob Start-up oder etabliertes Fami-lienunternehmen, in Zeiten von Fachkräftemangel und demografischem Wandel, sind Teil-zeit-Modelle, Home-Office oder ein Eltern-Kind-Büro bei vielen Beschäftigen gefragt. 

 

Praktische Tipps für Unternehmen bieten die Veranstaltungen des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg. Zur Auftaktveranstaltung „Mit Familienbewusster Personal-politik die Arbeitgebermarke stärken“  am 8. Februar im Uniclub Bonn können sich interes-sierte Unternehmen noch bis zum 3. Februar per E-Mail an info@kompetenzzentrum-frau-beruf.de anmelden.

 

Mehr Infos gibt es unter https://familienbewussteunternehmen.de/events/


Die Flyer liegen ab sofort im Rathaus der Gemeinde Alfter aus und stehen hier zum Download bereit:

 

Rhein-Sieg-Kreis - Der Landrat
Referat Wirtschaftsförderung und Strategische Kreisentwicklung
Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bonn/Rhein-Sieg
Projektentwicklung „Familienbewusste Personalpolitik“

Tel.: 02241-133335

E-Mail: elke.graff@rhein-sieg-kreis.de

Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg

https://familienbewussteunternehmen.de

www.competentia.nrw.de

Neues Programm der Gründungsakademie Rhein-Sieg

19.01.2017

Das Programm der Gründungsakademie Rhein-Sieg enthält auch im 1. Hj. 2017 wie-der wertvolle und wichtige Workshop-Themen für Gründungsinteressierte, junge Selbstständige  und bereits am Markt Etablierte bereit.

Was gehört in einen überzeugenden Businessplan, wie überzeugt man die Bank, geht Marketing auch mit kleinem Budget, aber auch Fallstricke im Internet und Basiswissen zu rechtlichen Fragen, sind nur einige der Themen, die wieder kostenfrei angeboten werden.

Die Gründungsakademie Rhein-Sieg ist ein gemeinsames Projekt des Referates Wirt-schaftsförderung und Strategische Kreisentwicklung und der Kreissparkasse Köln.

 

Die Flyer liegen ab sofort im Rathaus der Gemeinde Alfter bereit und sind auch hier zum Download erhältlich: 

 


Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Rhein-Sieg-Kreis       
Der Landrat
Referat Wirtschaftsförderung und Strategische Kreisentwicklung
Anita Halft - Gründungsakademie Rhein-Sieg
Mühlenstraße 51
53721 Siegburg
Tel.: 02241-132948
E-Mail: info@gruendungsakademie-rhein-sieg.de
www.gruendungsakademie-rhein-sieg.de

 

Unternehmen sichern, schenken und vererben

19.01.2017

Kostenfreie Informationsveranstaltung am 31. Januar

 

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg richtet eine kostenfreie Informationsveranstaltung zum Thema „Unternehmen sichern, schenken und vererben“ aus. Sie findet am Dienstag, 31. Januar, 14 bis ca. 18 Uhr, in der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, statt. „Nach der Reform der Erbschaftssteuer wird in vielen Unternehmen darüber nachgedacht, wie Unternehmerinnen und Unternehmer ihren Betrieb für die Zukunft sichern können“, erläutert Detlev Langer, Bereichsleiter Recht und Steuern der IHK Bonn/Rhein-Sieg: „Hierzu zählen nicht nur Überlegungen zum Testament und Steuerfragen, sondern auch ein Blick auf die Notfallplanung, zu erteilende Vollmachten, die Bestellung eines Notgeschäftsführers und vieles mehr.“

 

Die Veranstaltung soll einen Einblick in die Gestaltungspotentiale und Handlungsspieleräume geben, die das Unternehmen in seiner Fortführung sichern.


Anmeldungen können unter www.ihk-bonn.de, Webcode 6492027, erfolgen. Nähere Informationen gibt es bei Detlev Langer, Telefon 0228/2284-134, E-Mail langer@bonn.ihk.de.


- Flyer zur Veranstaltung -

 

Aufruf des Bürgermeisters zur Landtagswahl am 14. Mai 2017

17.01.2017

Landtagswahl NRW am 14. Mai 2017;
hier: Mitarbeit in den Wahlvorständen

 


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


für die Besetzung der Wahlvorstände anlässlich der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, die am 14. Mai 2017 stattfindet, habe ich geeignete Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Alfter zu Mitgliedern der Wahlvorstände zu berufen.


Jeder Wahlvorstand besteht aus 8 Mitgliedern, und zwar dem/der Wahlvorsteher/in, dem/der stellvertretenden Wahlvorsteher/in sowie 6 Beisitzern. Insgesamt sind von mir 12 Wahlvorstände und 3 Briefwahlvorstände zu besetzen.


Ich wäre sehr dankbar, wenn möglichst viele Mitbürgerinnen und Mitbürger bereit wären, diese ehrenamtliche Tätigkeit zu übernehmen.


Für diese Tätigkeit wird ein Erfrischungsgeld an jedes Wahlvorstandsmitglied ausgezahlt.


Bitte teilen Sie meinem Wahlamt telefonisch oder schriftlich mit, ob Sie bereit sind, in einem  Wahlvorstand der Gemeinde Alfter mitzuarbeiten (Tel.: 0228/6484-118/-120/-121 FAX: 0228/64 84-199 / E-Mail: hans.kremer@alfter.de; juergen.thoehne@alfter.de; dagmar.lanski@alfter.de).


Das Wahlamt ist gerne bereit, Ihnen auf Anfrage weitere Auskünfte zu erteilen (Tel. 0228/6484-118, -120 oder -121).


Mein herzlicher Dank gilt schon jetzt allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die sich bei der bevorstehenden Landtagswahl ehrenamtlich einsetzen.


Ihr Bürgermeister

 

-Dr. R. Schumacher-

 

 

 - Aufruf als PDF -

 

Wer möchte Jugendgruppen leiten? – Ausbildung an zwei Wochenenden

13.01.2017

Junge Menschen ab 16 Jahren können sich jetzt wieder zur beliebten Ausbildung anmelden. Erstmals in diesem Jahr findet der Kurs an zwei Wochenenden statt. Die Termine sind vom 17.02.2017 bis 19.02.2017 sowie vom 12.05.2017 bis 14.05.2017. Der Kurs kann nur mit beiden Wochenendterminen gebucht werden. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

 

Unter dem Motto „Gruppen leiten mit Spaß, Mut und Methode“ erhalten Interessierte die notwendigen pädagogischen, methodischen, organisatorischen und rechtlichen Grundlagen für eine qualifizierte Arbeit mit Jugendlichen. Neben allgemeinen Tipps zur Gruppenarbeit steht das „praktische Einmaleins“ von der Gestaltung einer Gruppenstunde über Events für Jugendliche bis zur Organisation und Durchführung von Ferienfreizeiten auf dem Programm. Aber auch Spiel, Spaß und Aktion kommen während des Kurses nicht zu kurz.

 

Die Kursgebühr beträgt 80 Euro inklusive Verpflegung und Übernachtung; das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Die Jugendgruppenleiterausbildung ist neben dem Erste-Hilfe-Kurs und der Einführung und tatsächlichen Tätigkeit in der Jugendarbeit Voraussetzung für den Erwerb der Jugendgruppenleitercard „Juleica“.

 

Die Ausbildung wird vom Kreisjugendamt des Rhein-Sieg-Kreises gemeinsam mit den Jugendämtern der Städte Lohmar, Meckenheim, Rheinbach und Sankt Augustin durchgeführt.

 

Nähere Informationen zum Kursinhalt und zur Anmeldung erhalten Interessierte beim Kreisjugendamt des Rhein-Sieg-Kreises, Rüdiger Hötger, Telefon 02241/13-2361, E-Mail: ruediger.hoetger@rhein-sieg-kreis.de. Herr Hötger ist ab dem 02.01.2017 wieder erreichbar. Eine verbindliche schriftliche Anmeldung ist notwendig.

 

 

 - zum Flyer -

 

 

 

Juleica – Die Jugendgruppenleitercard

 

Juleica ist ein bundesweit einheitlicher Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit. Sie ist Legitimation – zum Beispiel gegenüber öffentlichen Stellen – und Qualifikationsnachweis zugleich: die Juleica garantiert eine Ausbildung nach festgeschriebenen Qualitätsstandards. Bundesweit gibt es über 100.000 Ehrenamtliche in der Jugendarbeit, die eine gültige Juleica besitzen.

 

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit können eine Juleica beantragen, wenn sie mindestens 16 Jahre alt sind und die Teilnahme an einer den Richtlinien entsprechenden Ausbildung nachweisen können.

 

Nähere Informationen zur Juleica und zum Antragsverfahren gibt es unter www. juleica.de.

 

Bekanntmachung über die Eintragung der Unterstützung für das zugelassene Volksbegehren „Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung; G 9 jetzt !“

11.01.2017

1. Die Unterstützungsfrist für das zugelassene Volksbegehren „G 9 jetzt!“ beginnt am

Donnerstag, den 2. Februar 2017 und endet am Mittwoch, den 7. Juni 2017. Die

Unterstützungsfrist wurde durch die Bekanntmachung der Landesregierung vom

5. Januar 2017 im Ministerialblatt NRW öffentlich bekannt gemacht.

 

- weiter mit pdf -

Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Eintragungsberechtigtenverzeichnis und die Erteilung von Eintragungsscheinen für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung; G 9 jetzt“

11.01.2017

Die Landesregierung hat mit Bekanntmachung vom 05.01.2017 im Ministerialblatt
des Landes Nordrhein-Westfalen das Volksbegehren „Abitur nach 13 Jahren an
Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung; G 9 jetzt!“ zugelassen.

 

- weiter mit pdf -

"Offene Gartenpforte" 2017

10.01.2017

Bei der Aktion "Offene Gartenpforte" öffnen private Gartenbesitzer an bestimmten  Wochenenden ihre grünen Oasen für die Öffentlichkeit und ermöglichen so anderen Gartenfreunden einen Einblick in ihr Reich.

 

- weiter mit PDF -

Wohnungsbrand in Alfter

06.01.2017

Alfter. Die Löschgruppen Alfter, Gielsdorf und Witterschlick sowie der Rettungsdienst aus Bornheim wurden am Donnerstagabend zu einem Wohnungsbrand in einem Zweiparteienhaus nach Alfter alarmiert. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde zusätzlich die Drehleiter aus Bornheim alarmiert. Verletzt wurde niemand.


Der Hauseigentümer bemerkte eine Rauchentwicklung im 1. Obergeschoss des Hauses und informierte umgehend den Mieter aus der Dachgeschosswohnung. Nachdem sich alle Personen aus dem Haus selbst retten konnten informiert der Hauseigentümer die Feuerwehr.

Sprechstunden des Jugendhilfezentrums für Alfter 2017

04.01.2017

Sprechstunden im


Rathaus Alfter, Am Rathaus 7, 53347 Alfter- Oedekoven

 

und im

 

Kath. Familienzentrum, St. Matthäus, Schlossweg 4, 53347 Alfter

 


 - alle Termine als PDF -


 

Neujahrsgruß 2017

01.01.2017

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

 

In der Gemeinde Alfter wurde 2016 Außerordentliches geleistet. Zeitweise haben über 500 Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern Zuflucht bei uns gesucht. Wir haben sie untergebracht und auf ihren ersten Schritten in der fremden Umgebung begleitet. 88 Kinder und Jugendliche im Alter von bis zu 18 Jahren galt es in Kindergärten und Schulen unterzubringen. Viele Aufgaben, die hier nicht alle aufgezählt werden können, galt es zu bewältigen und ich möchte die Gelegenheit nutzen, um allen Ehrenamtlichen für ihren Einsatz zu danken. Dieser Dank gilt auch den Hauptamtlichen in der Verwaltung, in den Kindergärten, in den Schulen und im Bauhof.

 

Voller Dankbarkeit schaue ich auf das abgelaufene Jahr 2016, insbesondere weil wir in Frieden und ohne Naturkatastrophen zusammenleben konnten. Ich möchte diesen Neujahrgruß nutzen, um Sie über aktuelle Entwicklungen in der Gemeinde Alfter zu informieren und Ihnen einen Ausblick 2017 zu geben.

 

- Neujahrsgruß und Ausblick als PDF lesen -

 

  

 

Suche

Anmeldung für Vereine und Gewerbetreibende

Wir in Alfter
Amtsblatt
der Gemeinde Alfter

Wir in Alfter<br>Amtsblatt<br>der Gemeinde Alfter

Hilfetelefon - Schwangere in Not - anonym & sicher

Hilfetelefon - Schwangere in Not - anonym & sicher

Gewerbeschau am 09.07.2017

Gewerbeschau am 09.07.2017

Ehrenamtskarte Nordrhein - Westfalen

Ehrenamtskarte Nordrhein - Westfalen

Breitband in Witterschlick und Volmershoven

Breitband in Witterschlick und Volmershoven

… Verkehrslage/ -angebot, Parken in der Region Köln/Bonn

… Verkehrslage/ -angebot, Parken in der Region Köln/Bonn