Gemeinde Alfter
Am Rathaus 7
53347 Alfter

Tel.: 0228 / 6484-0
Fax: 0228 / 6484-199

eMail: rathaus@alfter.de

Wirtschaftliche Strukturen

Von jeher wurden die Ortsteile von der Landwirtschaft geprägt: Rund die Hälfte des Gemeindegebietes ist landwirtschaftliche Nutzfläche. Obst und Gemüseanbau profitieren von dem fruchtbaren Boden und dem milden Klima. Alfterer Spargel ist weit über die Grenzen der Region hinaus beliebt, das "Rebellenblut" – ein Brombeerwein – ist als kulinarisches Markenzeichen seit Generationen nicht nur bei Bonner Studenten bekannt. Aber auch die Viehzucht – nach neuesten Erkenntnissen umweltverträglich und tierfreundlich betrieben – hat der Landwirtschaft in Alfter Weltgeltung verschafft.

Ebenfalls weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt ist der Tonabbau in Witterschlick und Volmershoven und die darauf aufbauende keramische Industrie. Durch Zufall stießen die Gebrüder Braun im Jahre 1880 auf wertvollen Blauton, dessen Ausbeutung bis in die heutige Zeit wirtschaftlicher Motor und Erwerbsbasis für Generationen von Menschen war und ist. 1890 nahmen die Servais-Werke den Betrieb auf, die heute noch – als Bestandteil der Deutsche Steinzeug Cremer und Breuer AG – größter Arbeitgeber in Witterschlick sind.

Ergänzend wird seit Jahren ein wesentlicher Beitrag zur Umstrukturierung der Region geleistet, die u.a. notwendig wurde durch den Umzug von Parlament und Regierung nach Berlin. Die Ausweisung von Gewerbeflächen sichert die Grundlage für die Stärkung der Wirtschaft durch Ansiedlung von Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben. Diese Entwicklung wird unterstützt durch die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungs-GmbH Alfter, deren Büroräume sich im Rathaus Alfter-Oedekoven befinden und deren Gesellschafter die VR- Bank Bonn eG, die Kreissparkasse Köln und die Gemeinde Alfter sind.

Belebendes Element und für das kulturelle Leben der Gemeinde von unschätzbarer Bedeutung ist die Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft im Johannishof und Campus II. Die staatlich anerkannte Kunsthochschule in freier Trägerschaft ist ein Ort der künstlerischen Bildung sowie der wissenschaftlichen Lehre und Forschung. Lage von Chateauneuf sur Charante in Südfrankreich - per Klick im Großformat

Die Alfterer schauen auch gerne über ihren Tellerrand hinaus: Seit 1979 besteht die Partnerschaft mit der südfranzösischen Stadt Chateauneuf sur Charante – bekannt für ihren Cognac und ihren Pineau. Seit dem historischen 3. Oktober 1990 ist die Gemeinde Alfter mit der Stadt Beelitz, Kreis Potsdam – Mittelmark, - ebenfalls bekannt durch ihren Spargelanbau – partnerschaftlich verbunden.

 

 

 

 

Suche

Anmeldung für Vereine und Gewerbetreibende

Wir in Alfter
Amtsblatt
der Gemeinde Alfter

Wir in Alfter<br>Amtsblatt<br>der Gemeinde Alfter

Ehrenamtskarte Nordrhein - Westfalen

Ehrenamtskarte Nordrhein - Westfalen

Breitband in Witterschlick und Volmershoven

Breitband in Witterschlick und Volmershoven

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

ADFC-Fahrradklima-Test 2014